FANDOM


Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Hitler bekommt 2. Chance durch eine Zeitreise. Die hier aufgezeigten Ereignisse zeigen eine alternative Zukunft die durch eine Zeitmanipulation deutscher Neo-Nazis 2056 verursacht wurde. Man schreibt das Jahr 2056 die politische und soziale Entwicklung dieser Zukunft geht davon aus dass die Rohstoffe eines Tages versiegen aber der Mensch weiterhin an der Vergangenheit festhält. Die Welt befindet sich in einem schlechten Zustand, Großkonzerne wie der 2028 gegründete 4K Konzern plündern unseren Planeten aus. Doch der 4K Konzern hat eine dunkle Geschichte welche bis in die letzten Tage des 2. Weltkrieges zurückgeht.

Die Welt in 40 Jahren: Bearbeiten

2056 in einer alternativen Zeitlinie. Durch die Manipulation einer Gruppe Neo-Nazis wurde Adolf Hitler im April 1945 von einem Tachyonen Strahl getroffen. Dieser überlichtschnelle Strahl aus der Zukunft war mit der digitalen Kopie des Gunther Sulz versehen. Hitler glaubte er sei Verrückt geworden als er plötzlich einen Mann mit Glatze und Bomberjacke vor sich sah.
4KHauptsitz2056Buenos Aires

Hauptsitz des 4K Konzernkonglumirates in Buenos Aires Argentinien

Der Mann aus der Zukunft versprach Hitler so manches jedoch musste auch er einiges dafür tun, Hitler musste sein Gehirn nach seinem Tode einfrieren lassen. Die daraus resultierende Geschichte führt zu einigen Abweichungen die das Jahr 2056 nachhaltig prägen werden. In der ursprünglichen Zeitlinie war die Wirtschaft am Boden doch hier ist einiges anders. Seit dem frühen 21. Jahrhundert verloren die USA immer mehr an Wirtschaftskraft. Dieser Trend verstärkte sich nachdem Hillary Clinton 2016 als erste Frau US Präsidentin wurde. Sie führte eine Reihe Kriege gegen sogenannte Schurkenstaaten (Iran, Nordkorea usw.) Diese Kriege veränderten die Welt denn bald entstanden neue Allianzen und die USA strauchelte in ein Wirtschaftschaos. Die Gegenspieler Amerikas; China und Russland gewannen immer mehr an Boden. Außerdem machte ein Argentinier von sich hören der mit neuartigen Technologien auftrumpfen konnte. Manuel Seilherr aus Buenos Aires revolutionierte die Tiefkühltechnologie 2010 mit einem Patent welches Ihm ermöglichte menschlichen Körper ohne Schaden zu konservieren. Der junge Argentinier war der Nachkomme eines Deutschen der nach dem 2. Weltkrieg nach Argentinien ausgewandert war. Seilherr gehörte bereits zu diesem frühen Zeitpunkt einer kleinen Elite an welche die Wirtschaft kontrollierte. Nachdem er 2028 den sogenannten 4 K Konzern gründete galt er als größter Sponsor der US Regierung. Neben der Kälteschlaftechnik arbeitete 4 K auch an Gentechnik und Klonen.
Supervirus2056

Der Supervirus ASIA sorgt seit 2053 für den Tod von Millionen Asiaten, Krankenstation in Peking 2056

Woher der Konzern seine bahnbrechenden Technologien hatte war lange unklar. 2030 wurde die Welt mit einer seltsamen Seuche konfrontiert die scheinbar nur dunkelhäutige Menschen erkranken lies. Dieser Supervirus entvölkerte schnell große Teile Afrikas. Auch hier trat der 4 K Konzern auf indem er „weißen“ Siedlern aus Europa und Amerika die „Repopulierung“ von Teilen Afrikas ermöglichte. In der Öffentlichkeit wurde 4 K gefeiert, Seilherr erhielt 2036 sogar den Friedensnobelpreis. Doch was Niemand wusste war das Seilherr und sein Konzern den Virus designt und auf die Welt los gelassen hatten. Seilherr war nicht der Menschenfreund für den man Ihn hielt. Er griff der US Bundesregierung 2038 unter die Arme und kaufte sie fast auf.
Cryochamber 0001

Gut betuchte Asiaten begeben sich seit 2054 in die Cryokammern des 4 K Konzerns, 4 K verspricht sie wenn ein Heilmittel gefunden ist aufzutauen

Damit hebelte er die amerikanische Demokratie aus und sorgte dafür das die Vereinigten Staaten seinen Konzern als Institution anerkannten. Die Politik des Konzerns richtete sich vor allem gegen China welches in den 2030ern zu Weltmacht aufstieg. 2056 herrscht zwischen den autoritären USA (damit 4 K) und der Volksrepublik China Kalter Krieg. Sowohl China wie auch die USA kämpfen mit aggressiven Mittel um Wasser und Rohstoffe. Die Europäische Union existiert nicht mehr, Deutschland ist ein Billiglohnland in dem der 4 K Konzern produzieren lässt. Die Welt ist somit in Ost und West geteilt als im Juni 2053 ein Mann in Singapur an einer mysteriösen Krankheit stirbt. Der Geschäftsmann aus Bangkok schien an einer Art Grippe zu leiden. Innerhalb weniger Wochen breitet sich der Virus über ganz Südostasien aus. 2056 befindet sich die Welt im Ausnahmezustand, immer mehr Asiaten sterben an der Seuche die scheinbar nur auf Asiaten abzielt. Millionen Menschen sind bereits tod und es gibt kein Heilmittel. Da es unmöglich scheint ein Heilmittel zu finden werden auf Geheiß des UN Generalsekretärs Desmond Trasker Kranke tiefgekühlt. Bei diesen Personen handelt es sich um Menschen mit Geld, denn nur Jemand der sich die Prozedur auch leisten kann bekommt eine Chance auf das Heilmittel warten zu können. Diese Methode ist stark umstritten hat aber den Vorteil dass die Weltgesundheitsorganisation jetzt weniger Tote zu beklagen hat. 4 K verdient hierbei Milliarden. Auch außerhalb Asiens kursiert der Virus daher ist fast in jedem Land Notstand. Wie es soweit kommen konnte und was mit Hitlers Gehirn passierte kommt im nächsten Kapitel.

Hitlers Gehirn was damit geschah:Bearbeiten

April 1945; Bei einem Hofrundgang des Führerhauptquartiers steht Hitler plötzlich ein seltsamer Mann gegenüber. Der Mann mit rasiertem Kopf, Springerstiefel und Bomberjacke stellt sich  als Gunther Sulz vor und bezeichnet sich als Neo-Nazi aus dem 21. Jahrhundert. Er ist aber nicht wirklich da sondern lediglich eine mentale Projektion in Hitlers Gehirn. Hitler ist skeptisch doch bald kommen die beiden Männer zum Punkt. Gunther Sulz erzählt Hitler in Groben Zügen wie sich die Welt in den nächsten 100 Jahren entwickeln wird. Erzählungen über den Kalter Krieg, und das Chaos nach dem Untergang der Sowjetunion und die Postapokalypse von 2056 verärgern Hitler.
HitlerKopfGefroren

Adolf Hitlers Kopf mus tiefgefroren über 100 Jahre bis 2056 warten...

Sie diskutieren die Möglichkeiten einer Zeitmanipulation und den Sieg im längst verlorenen Krieg. Doch Zeitreisen sind nicht ganz so einfach wie Hitler anfangs glaubt. Erst muss er dafür sorgen dass sein Gehirn bis in die Mitte des 21. Jahrhunderts heil bleibt. Denn um Hitlers „Geist und Genie“ wie Sulz sagt noch weiter in die Vergangenheit zu schicken benötigt er 2056 einen Gehirnscann. Hitler willigt ein, er hat vor geistig in das Jahr 1909 zurückgebracht zu werden. (Hier Infos über Zeitreisetechnologie) Er ruft den Chemiker Walter Seilir zu sich. Ihm gibt der Führer explizierte Anweisungen wie sein „Gehirn“ nach dem Tod konserviert werden muss. Um das sichere tieffrieren zu gewährleisten hat Gunther die chemische Formel eines Frostschutzmittels im Peto.
MaxSeilherr1946

Argentiniens neuer Bürger Max Seilherr (Walter Seilir)Passbild 1946

Das Mittel stammt genau wie er aus der Zukunft. Seilir wird mit einigen Kompetenzen ausgestattet wobei die Recourcen wegen des Krieges eher knapp sind. Seilir begibt sich sogleich in seine Wohnung in Berlin und fabriziert das Frostschutzmittel für den Führer. Allerdings muss er sich beeilen die Russen sind begierig darauf Hitler lebendig zu fassen. Als Adolf Hitler seinem Leben am 30. April 1945 mit Gift ein Ende setzt ist Walter Seilir sofort zu Stelle. Wie es Ihm vorgeschrieben war ersetzt er das Blut des Körpers mit dem Mittel. Für die Lagerung benutzt er erstmal einen Kühlschrank. Doch nur der Kopf wird konserviert der Körper ist unnötig. Walter Seilir unterstehen etwa 30 Mann. Diese Leute sollen nach Argentinien auswandern. Doch in den Wirren des Krieges ist es nicht einfach nach Südamerika zu gehen, besonders mit Hitlers Kopf im Gepäck. Seilir ereicht Argentinien mit schweizerischem Pass nach einer Irfahrt durch Europa erst im Sommer 1946. Aus Walter Seilir wird der Lebemann Maximillian Seilherr. Einige der Agenten sind bereits in Südamerika angekommen und erwarten die Luftpost in Buenos Aires. Die beteiligten Auswanderer sind keine Kriegsverbrecher doch sie waren allesamt Nazis die dem Führer ewige Treue geschworen hatten. In Argentinien angekommen haben die 30 Mann vor erstmal ein unauffälliges Auswandererleben zu führen während der Kopf Hitlers auf Eis liegt.

Erste Jahrzehnte im Exil 1946 - 1976Bearbeiten

Maximilian Seilherr verbrachte in den späten 1940er Jahren viel Zeit damit die Kältetechnik aus der Zukunft besser zu verstehen. Hitlers Kopf schlummerte inzwischen in einem speziellen Kälteraum im Keller seiner neuen Hazienda nahe der Hauptstadt. Er und die anderen Auswanderer hatten in der Heimat Goldbaren als Startkapital erhalten welches sie nun dazu nutzten die argentinische Wirtschaft zu infiltrieren. Er verbrachte daher auch viel Zeit auf dem Landgut des argentinischen Geschäftsmannes Jorge Antonio und bei Präsident Perón. Antonio half Seilherr sein Nazigold rein zu waschen und sorgte dafür das die Nazis eine reine Weste hatten. Argentinien galt schon im Krieg als Nazifreundlich und nahm auch andere Naziflüchtlinge auf.
  • Präsident Juan Perón ein enger Freund Maximillian Seilherrs
  • Josef Mengele arbeitete ab 1956 für das Faschistennetzwerk in der Gentechnik
  • Isabelita Perón, Argentiniens Präsidenten symphatisierte mit den Nazis (1976)
  • Nazigold sollte die Operation finanzieren
  • Kundgebung der Faschisten Buenos Aires 1959
Anders als Seilherrs Gruppe handelte es sich hierbei auch um Kriegsverbrecher die auf Fahndungslisten standen. Auch diese Leute wurden bald in das „Hitlergeheimnis“ eingeweiht und nutzbringend verwendet. 1953 nach 7 Jahren in Argentinien wagte es Seilherr die ebenfalls in seinem Besitz befindlichen Hitlertagebücher zu lesen. Er erfuhr so einiges jedoch interessierte er sich stark für die letzten Tage Hitlers im April 1945. Er wusste nur wenig über die Zeitreise, nur so viel dass er bzw. seine Nachkommen den Führer bis mindestens 2056 tiefgekühlt auf Eis lagern sollten. Dann irgendwann würden sich die Mitglieder einer „Neo-Nazi“ Organisation mit Namen Hitlers Wiederkehr bei Ihm melden. Doch Maximillian als intelligenter Mann schien dieser Plan zu simpel. Er glaubte nicht dass es so einfach sei, daher suchte er in den Tagebüchern nach Anhaltspunkten. Er fand sie schließlich; Hitler hatte die Gespräche mit seinem „Mitmieter“ im Kopf fein säuberlich aufgezeichnet. Insgesamt hatten der Mann aus der Zukunft und Hitler so gut wie über jedes Thema gesprochen welches für die Zukunft relevant war. Neben einer Beschreibung der politischen Entwicklung des 20. Bis zum 21. Jahrhundert fand Seilherr auch eine Information über die Entwicklung der EDV Technologie. Immer wieder las er von IBM Computern die auch im 21. Jahrhundert bei den Tachyonen Experimenten eingesetzt wurden. Maximillian Seilherr wusste nur wenig über Computer da diese in seiner Ära noch in den Kinderschuhen steckten. Doch er verstand dass diese Rechenmaschinen eines Tages den Verstand einer Person speichern werden. Da er wusste das der IBM Konzern auch noch 2056 bestand beauftragte er Jemanden sich dort einzukaufen. Damit war er Miteigentümer des IBM Konzerns, dies war der Einstieg in die US Wirtschaft.
PolizeistaatArgentinien1970er

Durch faschistische Polizei und Militärs war Argentinien Diktatur 1970er

Der Altnazi beobachtete über Jahre die Entwicklung der Computertechnologie und beauftragte eigene EDV Techniker. Diese Leute sollten die Möglichkeiten ausloten in wie weit es möglich war den Inhalt des menschlichen Gehirns auf Computern von 1960 abzuspeichern. Es war natürlich nicht möglich. Die Gruppierung rund um Seilherr positionierte sich nach und nach in verschiedenen Wirtschaftsbereichen. Seilherr selbst heiratete 1953 und hatte bald selbst Nachkommen. Seine Söhne Egon und Julius wurden ebenfalls in sein Geheimwissen eingeweiht. Egon ging 1974 in die USA wo er einen Hohen Posten in der Wirtschaft einnahm. Julius blieb als designierter Nachfolger Maximillians in Argentinien. In den Jahren im Exil musste die Gruppe sich stets vor dem israelischen Geheimdienst Mossad in acht nehmen. Gemeinsam mit argentinischen Symphatisanten baute Seilherr ein faschistisches Netzwerk in Argentinien auf. Dabei bezog er auch Admiral Emilio Massera mit ein der 1976 gegen die Regierung putschte und danach das Mitglied eines Militärregimes war. Die Israelis jagten Nazis, daher heuerte Maximillian eigene Auftragsmörder an die denn Mossad bekämpften. Daraus bildete sich in 20 Jahren ein Spionagenetzwerk welches im Kalten Krieg sogar in der Sowjetunion aktiv war. Als Maximillian Seilherr im November 1976 mit 61 Jahren verstarb vererbte er sein „Reich“ seinem Sohn Julius. Julius der ein Nazi zweiter Generation war schwor den Auftrag seines Vaters weiter zu führen und das Erbe zu bewahren.

Die 4 K - Viertes Reich der 1000 JahreBearbeiten

„Ich habe den Plan ein geheimes Viertes Reich der 1000 Jahre zu errichten! Dieses Reich wird seinen Hauptsitz in Argentinien haben und abgekürzt 4 K heisen!“

Julius Seilherr  2. Juni 1982

1982 während des Falklandkrieges ersinnt Julius Seilherr den Plan eine Geheimgesellschaft zu gründen. Er war es leid dass er als Sohn seines Vaters immer wieder als Nazi verschrien wurde. Er wollte lieber eine strahlend weiße Weste als Demokrat und Menschenfreund haben. Natürlich war Argentinien eine faschistische Diktatur die er nicht ohne weiteres in eine Demokratie umwandeln konnte. Er beschloss daher erst mal die Überlebenden der 30 die in den 1940er Jahren eingewandert waren in seine Pläne einzuweihen.
JuliusSeilherr1982

Julius Seilherr spricht 1982 vor seinen Mitstreitern, † 2012

Die alten Herren sind einer Meinung mit Julius Seilherr. Sie gehören mittlerweile der politischen und wirtschaftlichen Elite an und versprechen 4 K zu unterstützen. Julius hat großes vor, er gibt seinen Wissenschaftlern von der Gentechnik den Auftrag Haarproben von Hitlers Kopf zu nehmen. Er weiß genau dass die meisten Technologien für Hitlers Zeitreise noch nicht erfunden ist. Doch er hat eine weitere Idee, er will Hitler klonen. Auch die Genetik befindet sich noch in der Anfangsphase, es dauert daher Jahre bis 1997 der Erste Hitlerklon lebensfähig zu Welt kommt. Inzwischen ist 4 K im geheimen zu einem Wirtschaftsimperium gewachsen. Niemand weiß davon nur die Machthaber in Argentinien doch 4 K  lenkt die gesamte US Wirtschaft und hat auch seine Finger im europäischen Sektor im Spiel. Julius hat auch einen jungen Sohn Manuel denn er auf die besten Eliteunis der Welt schickt. Zu Beginn des neuen Millenniums besitzt Julius Seilherr ein Netzwerk von Genlabors welche er zu seinen Zwecken nutzt. Nach dem 11. September 2001 verändern sich die Prioritäten für 4 K. Julius sieht im islamistischen Terror eine Gefahr für sein Reich. Er hat nun die Vision einer von allen anderen Menschenrassen gesäuberten Welt, nur die Arier sollen dies überleben.  Er kooperiert mit den USA und produziert illegale Biowaffen. Diese Biowaffen werden ab 2002 im Irak eingesetzt, es handelt sich um Unfruchtbarmacher. Sprühflugzeuge überfliegen dicht besiedelte Gebiete in denen Araber leben. Diese Geheimoperationen führen dazu dass die Geburtenrate im Irak sinkt, damit will 4 K die Araber aussterben lassen. Jedoch hat die Chemikalie einen Hacken, jeder der damit in Berührung kommt wird unfruchtbar. Nach dem Irakkrieg melden viele US Veteranen dass sie nun unfruchtbar sind.
Adolf Hitler Clone

Hitlers Klon geboren 1997 ist 2020 ein geistig minderbemittelter Mann, Hitlerklon 1 † 2020

Damit ist der Mythos des „Irakkriegsyndroms“ geboren.  Danach wird ein anderer Weg gesucht unliebsame Ethnien zu entfernen. 2010 tritt Manuel der Sohn von Julius Seilherr in die Öffentlichkeit. Er lässt die Kältetechnologie mit welcher Hitler konserviert wurde patentieren. Danach kommt es zum Streit. Manuel lässt 2012 seinen Vater beseitigen und sich nun selbst zum Führer von 4 K ernennen. Manuel ist ein moderner Buisnessman des 21. Jahrhunderts er hält nichts von Naziuniformen oder Brimborium. Er ist kein traditioneller Nazi doch er hat eine extrem rassistische Einstellung. Seiner Meinung nach müsse die „Weiße Rasse“ die Herrschaft anstreben. 4 K entscheidet sich 2016 Hillary Clinton bei Ihrem Wahlkampf zu unterstützen. Donald J. Trump kam auch in Frage doch wollte 4 K einen weniger rassistischen US Präsidenten der ein „besseres“ Image hat. Außerdem stand Trumps Gesinnung sich mit Russland gut zu stellen im krassen Konflikt mit der Ideologie alle Slawen als Feinde zu betrachten. Ab 2017 gehörte Manuel Seilherr offiziell zu den Unterstützern der Clinton Kriegspolitik. Auch den Hitlerklon von 1997 hat Manuel nicht vergessen. Der Klon lebt um 2020 in einem Haus in Argentinien, er ist geistig behindert und auf Pflege angewiesen. Nun zu Beginn der 2020er Jahre ist die Klontechnologie dank der Forschungen 4 Ks ausgereifter. Der Klon wird beseitigt, ein neuer Klon wird erzeugt der am 20. April 2023 das Licht der Welt erblickt. Dieses Kind erweist sich als normal und hat keinerlei Symptome einer Krankheit. Er wird ganz normal großgezogen, denn nicht der Geist dieses Klons ist wichtig sondern allein der Körper. Es soll eines Tages versucht werden den Geist des Originals auf diese Kopie zu transferieren.  2028 tritt 4 K ans Licht, der Großkonzern mit Hauptsitz in Argentinien wird gegründet. Nach Ausen hin ein humanitär operierendes Unternehmen ist es doch eine Klapperschlange die nach der Weltherrschaft greift. 2030 wird der Erste auf die DNA von Afrikanern abgestimmte Supervius freigelassen, der Virus tötet Millionen Schwarzafrikaner doch das ist 4 K nicht genug.

Hitlers Geist in Zukunft und Vergangenheit 2045 - 2053Bearbeiten

2045; Rund 100 Jahre sind vergangen seit Adolf Hitler konserviert wurde. Die Welt hat sich stark verändert. Die amerikanischen Kriege der 2020er haben der Welt viel gekostet, das Klima spielt mittlerweile total verrückt. Nachdem China zu Weltmacht aufstieg sah es nicht gut aus mit der westlichen Welt. Die USA sind in ein Wirtschaftschaos gestrauchelt. Doch der Multimilliardenkonzern 4 K weiß Rat. Der Konzern kaufte 2038 die Vereinigten Staaten fast zu Gänze Auf, auch die Regierung. Der völlig abgebrannte US Staat wird wie Konzernchef Manuel Seilherr sagt wieder aufgepäppelt.
KopfdemontierteFreihstatua2045

Der Kopf der demontierten Freiheitstatue im durch die Flut von 2042 verwüsteten New York

Aus Gründen der Inneren Sicherheit wird auf Demokratie verzichtet, die Neuen Vereinigten Staaten werden nach streng wirtschaftlichen Belangen regiert. Die Regierung unter dem autoritären US Präsident Graham Higgs schlägt jeden Wiederstand mit eiserner Faust nieder auch die Wasseraufstände in den trockenen Bundesstaaten. Die USA und die Volksrepublik China gehen daraufhin einem neuen Kalten Krieg entgegen. Nach dem Tsunami Ryana 2042 stand New York kurzzeitig unter Wasser.
ZeroAnlage2045

Die Zero Anlage etwa 20 Stockwerke unterhalb von New York

Als die Flut wieder abebbte und man vor den Resten des Big Apple stand fasste der 4 K Konzern den Schluss eine geheime Forschungseinrichtung unterhalb des verwüsteten New Yorks aufzubauen. Diese hermetisch abgeriegelte Anlage (Anlage Zero) sollte ab 2045 zu Forschung an Tachyonen Technologie genutzt werden. Diese Art von Technologie wird auch in China erforscht wo es Anfang des Jahres gelang die Existenz von Überlichtschnellen Tachyonen zu beweisen. Von nun an gab es einen Wettlauf um die Zeitreisetechnologie. Durch die Hitlertagebücher hatte Manuel Seilherr zwar keine Informationen wie man das Versenden von digitalen Botschaften in die Vergangenheit bewerkstelligt, jedoch gab es andere Anhaltspunkte. Beispielsweise war bekannt dass die Chinesen 2045 erste Versuche starten würden. Neben der Anlage Zero gibt es noch weitere Forschungslabors, einige auf US Territorium andere in Argentinien. Seilherr hat auch den Vater des Zeitreisenden und seine Gruppe Neo-Nazis aufgespürt. Rodgar Sulz und sein Sohn Gunther arbeiten inzwischen eng mit 4 K zusammen. Alle Puzzleteile sind damit zusammengefügt. Rodgar Sulz arbeitet mit der Genforschung zusammen und lernte denn nun 22 Jährigen Hitlerklon 2 kennen. Ein Jahr später kommen gute Nachrichten von der Biofeedbackforschung in Argentinien. Wissenschaftler sind nun endlich in der Lage die Gehirne von  Primaten einzuscannen und Ihren Verstand im Computer abzuspeichern. Doch es dauert weitere Monate bis man schließlich 2047 das Ok bekommt das Gehirn Adolf Hitlers aufzutauen und in einem speziell für Ihn konstruierten Quantencomputer einzuspeichern. Nun kann wirklich losgelegt werden, dies geschieht in Beisein Manuel Seilherrs und Rodgar Sulz. Der Scann Vorgang dauert Stunden, denn jedes einzelne Molekül muss dabei beachtet werden. Dank der Tiefkühltechnologie die bei Hitlers Konservierung angewandt wurde ist das Gehirn in dem Zustand wie es war als Hitler starb. Es wird zwar daran gezweifelt das Hitlers Erinnerungen, Gedanken und sein Geist aus diesem toten Gehirn extrahiert werden können doch man tut was möglich ist.
Hitler2048

Hitlerklon 2 mit dem Verstand des Original macht sich im Internet über das 21. Jahrhundert schlau, Argentinien 2048

Doch die Zweifel bleiben auch nachdem das Gehirn gut abgespeichert ist. Hier tritt der Hitlerklon 2 auf den Plan. Nun wird der ahnungslose Klon in einem argentinischen Labor gebeten an einer „kleinen“ Untersuchung teilzunehmen. Der Klon hat einen gänzlich anderen Charakter als das Original und weiß gar nicht wer sein genetisches Vorbild ist. Der digitalisierte Inhalt de Original Hitlergehirns wird nun am 12. März 2048 auf den Hitlerklon 2 überspielt.
RakeStart2051

Der Tachyon 1 Satellit wird in die Erdumlaufbahn geschoßen, Nevada 2051

Damit wird der Verstand des Klons ausgelöscht und gegen einen anderen ersetzt. Als der Klon nach der Prozedur die Augen öffnet spricht er; „Wo befinde ich mich hier? Das ist nicht das Führerhauptquartier und auch nicht 1909! Was geht hier vor!? Ich erwarte informiert zu werden!!" Tatsächlich da spricht Adolf Hitler. Sein Verstand wurde tatsächlich erfolgreich implantiert. Nun ist Hitlers Verstand nicht nur im Computer sondern auch in dem Klon. Der Hitlerkolon 2 wird über seine Lage informiert, auch darüber dass er wohl nie in die Vergangenheit reisen wird. Denn nicht der Verstand des Klones soll zurückgeschickt werden sondern der im Computer. Der Hitlerklon hat die Aufgabe im zukünftigen Kampf gegen die Chinesen der neuen "Rasse" als Galionsfigur zu dienen.
DNAWaffe

Die menschliche DNA als Angriffsziel einer neuen Art des Krieges. Der 3. Weltkrieg wird von 4 K seit 2030 im geheimen mit Superviren geführt.

Der Klon wird mit dem Internet vertraut gemacht welches er in den nächsten Jahren zu gebrauchen lernt. Entscheidungen werden aber nachwievor von Manuel Seilherr getroffen. 2051 hat die Tachyonen Forschung schon greifbare Ergebnisse geliefert. Es ist gelungen Tachyonen Partikel gezielt in die Vergangenheit zu schicken, außerdem können digitale Nachrichten versendet werden. Um aber Adolf Hitlers Geist in das Jahr 1909 zu befördern benötigt das Projekt mehr als eine Tachyonen Kanone im Labor. Ende 2051 wird ein Satellit von Nevada aus in das Erdorbit gebracht. Dieser Satellit „Tachyon 1“ besitzt eine Partikelkanone die über genügend Strahlkraft besitz überlichtschnelle Datenströme auf Tachyon Basis in der Zeit zurückzubefördern. Noch gibt es einige Probleme mit der Kalibrierung der Übertragung, man hat Schwierigkeiten über so weite Distanzen die mehr als 140 Jahre zurückliegen zu senden. In den nächsten Jahren verschlechtert sich das Weltklima, 2052 versinkt New York endgültig im Atlantik. Anlage Zero bleibt sicher, sie ist nun lediglich mit Unterseefahrzeugen erreichbar. Von da an ist Anlage Zero das Hauptquartier von 4 K in einem geheimen Krieg. 2053 wird der genetisch designte Virus Asia von 4 K freigesetzt. Der Virus tötet bereits im ersten Jahr Millionen Asiaten. Damit will 4 K die Supermacht China in die Knie zwingen um dann die eigene Rassenideologie umzusetzen. Manuel Seilherr befindet sich auf dem Zenit seiner Macht, er spielt mit gezinkten Karten und verspricht den Megareichen Asiens eine Lösung. Die Lösung ist das Tieffrieren bis es ein Heilmittel gibt, doch das ist nur ein Betrug. Viel Geld wechselt die Besitzer, die Erkrankten werden in Kühlboxen gesteckt die aber lediglich konventionell funktionieren. Der Hitlerklon 2 ist inzwischen mehr als frustriert denn er muss seit Jahren den Kopf unten halten und abwarten. Doch Rodgar Sulz erkennt das Seilherr nur seine eigenen Machtgelüste befriedigen will. Sulz und der Klon konspirieren gegen Ihren „Führer“ sie wollen die Kontrolle über den Konzern. 2054 der Hitlerklon 2 hat es geschaft ein Abteilungsleiter im 4 K Konzern zu werden. Er nennt sich Alfons Wolf und ist Besitzer einer österreichischen Staatsbürgerschaft. Sein neues Resort ist Abteilung Deutschland. Er ist nun für die Wirtschaftlichkeit der 4 K Niederlassungen in der Bundesrepublik Deutschland zuständig. Deutschland befindet sich in der Krise. Es ist erst sehr spät in den 2030er Jahren auf den Zug mit erneuerbaren Energien und Rohstoffen aufgesprungen. Der Klimawandel und darauffolgende Flüchtlingswellen haben dem Land schwer zugesetzt. Deutschlands Mittelschicht ist Tod, der Sozialstaat ebenfalls. Es gibt kein staatliches Rentensystem mehr da sich der Staat solch einen „Luxus“ nicht mehr leisten konnte. Unter der Massenarbeitslosigkeit zerbrach das Sozialsystem. In großen Teilen Europas arbeiten Menschen für Hungerlöhne mit denen sie nicht einmal für das nötigste aufkommen können. Der Hitlerklon 2 ist außer sich über dieses Deutschland, er gibt wiedermal den Juden die Schuld, doch es gibt kaum noch Juden  dort. Daher hat er nun neue Feindbilder denen er denn Klimawandel zu Vernichtung des deutschen Volkes anlastet. Klonhitler sieht aber auch dass der 4 K Konzern Mitschuld hat, denn 4 K benutzt „Sein geliebtes Volk“ als billigst Arbeiter. Dadurch steigt sein Hass auf Manuel Seilherr ins Bodenlose. Daher ist er jetzt in Berlin wo er sich als Retter des Volkes sehen will.

1. Januar 2056 - Die Zeitmanipulation:

Durch Betrug, Bestechung und Gewalt gelingt es dem Hitlerklon Alfons Wolf bei 4 K weiter aufzusteigen. Er hat sich einen Gehirnchip implantieren lassen mit dem er Jederzeit virtuell das Internet besuchen kann. Dies tat er um die neuen Zeiten besser verstehen zu können so glaubte er.  Denn Wissen bedeutet Macht, Unwissen Ohnmacht und er fordert eben diese Macht. Mithilfe von Biolinksoftware ist der Klon in der Lage sich jederzeit jede Information die es gibt in den Kopf downzuloaden. Von sich spricht er manchmal als "Wolf 2.0" Die Software ist mit seinem Verstand eine Symbiose eingegangen. Seine eigene Persönlichkeit hat sich einen Computervirus beim Surfen zugezogen.
Hitler 2055

Der Hitlerklon 2 „Wolf 2.0 präsentiert sich 2055 der Welt, als Vizedirektor des 4 K Konzerns zieht er die Fäden

Der Virus schlummert in Ihm hat aber die Auswirkung das Wolf immer mehr zum Kontrolfreak wird und Daten sammelt. Der Kontrolwahn des Alten Hitler wird im Wolf 2.0 potentiert. In Berlin dass er aus seinem baufälligen Zustand befreien will hat Wolf sein Büro. Von dort aus surft er im Cyberspace denn er nun liebgewonnen hat. Er hat die Löhne der 4 K Betriebe in Deutschland erhöht, sein Moto „Brot und Arbeit“ machen Ihn dort populär. Doch in Deutschland gibt es auch die Niederlassungen asiatischer Konzerne. Diese Konzerne sind durch den Virus Asia stark angeschlagen. Wolf organisiert Streiks in den Konkurenzfirmen und lässt Schlägertruppen gegen Streikbrecher vorgehen. Er wendet altbekannte Methoden an um die Chinesen als das Übel in Person darzustellen. Gleichzeitig untergräbt er die Führungsrolle Seilherrs. Als er erfährt dass Manuel Seilherr mit 74 Jahren an Krebs erkrankt ist geht er nach Argentinien um den Firmenchef am Sterbebett zu besuchen. In Buenos Aires angekommen erfährt Wolf dass Seilherr sich für die neue Technologie der „Ganzkörperverpflanzung“ entschieden hat. Manuel Seilherr will  seinen Geist in einen jüngeren Klonkörper verpflanzen. Mittlerweile ist es möglich Klone in wenigen Jahren auswachsen zu lassen. Der Klon ist überrascht, das hatte er dem alten Fuchs nicht zugetraut; „gerissener Hund“ denkt er. Doch das bedeutet auch das Seilherr das Zepter nicht aus der Hand legen wird. Seilherr geht sogar noch weiter er meint dass er die Manipulation der Vergangenheit nicht mehr für nötig hält, denn die Welt „Ist in Unserer Hand“ Der Alte Seilherr ist aber gutgläubig und sehr zufrieden mit dem was „Sein bester Klon“ in Deutschland tut, daher ernennt er Ihn mit 22. November 2055 zu seinem Stellvertreter bei 4 K. Doch der Klon ist entsetzt, er kann seine Verachtung aber überspielen, doch will er selbst die Nummer Eins werden um dann seinen auf dem Quantencomputer abgespeicherten Verstand nach 1909 zu schicken. Wolf hat sich zu gut in sein Leben im 21. Jahrhundert eingelebt, er würde nicht in die Zeit des 20. Jahrhunderts passen. Denn nur hier hat er Möglichkeiten die er sich nicht mal in seinen Träumen ausdenken hätte können. Auch ist es durch den Neuralchip nichtmehr möglich Wolfs Gehirn einfach so in den Quantencomputer einzuspeichern es ist mittlerweile durch den Virus verschlüsselt.
Interface4K

Das Global 4 K Data Interface, wer sich hier Zugang verschaft hat beherrscht denn 4 K Konzern...

  Der Computervirus spielt eine wesentliche Rolle,
4KUnit

Die 4 K Sicherheitstruppe "Deathwatch" vollstreckt die Befehle von Wolf

denn der Virus fordert immer mehr Wissen, Wissen welches er im "Offliner Zeitalter" nicht bekommen kann. Wolf 2.0 will alles über Jeden wissen, denn Jeder kann Ihm in den Rücken fallen denkt er sich. Er und Guther Sulz schmieden einen Plan die Alleinherrschaft bei 4 K zu erlangen. Dazu müssen sie nur die 262.144 Gigabit Verschlüsselung des sogenannten Global 4 K Data Interface (G4KG) knacken. Das G4KG ist eine Möglichkeit auf alle Konten, Datenbanken und Server des 4 K Konzerns zuzugreifen. Als es Sulz gelungen ist stehen Wolf alle Möglichkeiten offen er verändert die Medikamentenbestellungsliste für Seilherr der durch die falsche Dosis am 1. Dezember 2055 in ein Koma fällt. Nachdem Manuel Seilherr auf unbestimmte Zeit kalt gestellt ist und noch dazu einen Gehirnschaden im Koma erleidet haben der Hitlerklon 2 und Gunther Sulz alle Trümpfe in der Hand. Doch sie müssen sich um die Loyalisten Seilherrs kümmern. Die „Deathwatch“ wird aktiviert, das ist eine Sicherheitstruppe des 4 K Konzerns. Die Deathwatch ist mit modernsten Waffen ausgerüstet und macht Hausbesuche in Argentinien und den USA. Nach den Razzien ist es vorbei, der Klon nennt sich Exekutivdirektor von 4 K, damit ist er vor dem chinesischen Präsidenten der mächtigste Mann der Welt. Seine Deathwatch sorgt für Ruhe während Sulz und der Hitlerklon sich nach Anlage Zero begeben. In der Silvesternacht 2055/2056 wollen sie denn im Quantenrechner gespeicherten Verstand in die Vergangenheit zurückbringen. Doch Wolf hat bereits weitreichende Pläne für das 21. Jahrhundert. Er will ein „Arisches Utopia“ doch diese Pläne haben noch Zeit um umgesetzt zu werden. Wolf glaubt dass er durch die Zeitmanipulation gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen kann. Weltherrschaft vor 100 Jahren und Jetzt! Pünktlich zu Neujahr lässt er denn Tachyon 1 Satellit ausrichten. Der Satellit im Weltraum feuert einen hochfokusierten Tachyonen Strahl  zurück nach 1909. Der Hitlerklon kann sich nun beruhigt in seinen Sessel lehnen, er malt sich bereits aus wie sein jüngeres Ich den 2. Weltkrieg gewinnt und er voller Freude denn Endsieg über Churchill und Roosevelt verkündet. Er selbst hat noch etwas vor denn er muss den 3. Weltkrieg gegen seine Feinde führen, kein konventioneller Krieg sondern ein Krieg der Biowaffen.

Nachwirkungen der Zeitmanipulation:

In den Jahren nach der Zeitmanipulation setzt der Hitlerklon und sein 4 K Konzern die Weltherrschaftspläne in die Tat um. Deutschland wird dabei Ausgangspunkt des Biokrieges gegen alle Menschen die der Wolf für minderwertig hält. Bis 2060 sterben Milliarden Menschen, als sich die Wogen legen und nur die „Auserwählten“ noch die Welt bevölkern beginnt der Hitlerklon welcher sich nun wieder Hitler nennt mit dem Wiederaufbau. Doch der Wiederaufbau wird von beunruhigenden Meldungen überschattet. Ein Wissenschaftler aus Hitlers Stab behauptet das Universum sei in einem anderen Quantenzustand als noch vor der Zeitmanipulation. Hitler ist skeptisch doch er lässt weiterforschen. Das Ergebnis ist niederschmetternd; Die Realität befindet sich in einem Zustand der immer zwischen Existenz und Nichtexistenz hin und herspringt. Ähnlich wie bei Schrödingers Katze befindet sich das „Wahrscheinlichkeitsuniversum“ nun in einem Dualzustand und ist sowohl da wie auch nicht da. (Siehe Dimensionale Abkapslung und Temporär-Kaskadenzusamenbruch) Hitler will nicht dass seine Überlebenden davon wissen, daher lässt er alle Beweise für die Zeitmanipulation und Forschungsergebnisse zerstören. Doch das Ende seiner Welt kann der „Alte Wolf“ damit nicht verhindern. Immer öfter kommt es zu seltsamen Phänomenen. Die Auserwählten lassen sich über Jahre hinweg täuschen doch als sich Gegenstände in Luft auflösen und Himmelsbeobachter das erlöschen von Sternen registrieren kommen Fragen auf. Diese Fragen bleiben im Hitlerregime unbeantwortet. Erdbeben machen bald Weltgegenden unsicher wo es nie bisher nicht gab- 2073 tauchen erstmals seltsame Spiegelungen am Himmel auf.
Weltuntergang2078

Zeitmanipulationen lohnen sich nicht, das stellt auch der "Alte Wolf" 2078 fest als die Naturgesetze völlig zusammenbrechen und die Welt sich auflöst

Doch da ist es bereits zu spät die Welt löst sich in Rauch auf. Hitler und seine Leute ziehen in Bunker unterhalb von Berlin. Er macht denn Überlebenden Hoffnungen, doch auch Hitler zweifelt an seinen Worten. Temperaturen zwischen minus 50 und plus 50 Grad Celsius sind Anfang 2078 inzwischen normal geworden. Niemand kann noch auf der Oberfläche leben, doch auch im Bunker passieren seltsame Dinge. Personen lösen sich in Luft auf oder fallen durch Meterdicke Betonböden ehe sie Stockwerke tiefer aufprallen. Der geklonte Hitler ist ein gebrochener Mann er verflucht seine Taten und wünscht sie rückgängig machen zu können. Doch eine weitere Zeitmanipulation ist ausgeschlossen denn es gibt keine Elektrizität mehr und die Auserwählten müssen an die Oberfläche. 23. August 2078 Hitler und eine Handvoll „Arier“ hausen seit Monaten in den Ruinen Berlins als die Sonne sich auflöst. Nur Stunden später ist das Universum weg, es hat sich in Nichts aufgelöst, hat nie existiert. Nun ist die Entscheidung zwischen Existenz und Nichtexistenz gefallen. Anstelle der hier beschriebenen Zeitlinie trat eine andere Zeitlinie.


10125-EK-1
Alternative Versionen der Zukunft:
10125-EK-1

Zukunft 1Zukunft 2Zukunft 3Zukunft 4Zukunft 5

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.