Fandom

Alternativgeschichte-Wiki

Angriff auf Malta

937Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Da man der Auffassung war Malta sei eine wichtige Basis für die Einnahme Britisch-Nordafrikas, galt es die Insel so schnell wie nur möglich zu besetzen.

Fiat BR 20M.jpg

Italienischer Fiat BR. 20 Bomber beim Angriff auf Malta


VerlaufBearbeiten

.

Dafür sah man vor die Insel, nach heftigen Bombardements durch Stukas, der vor Sizilien im Hafen liegenden Graf Zeppelin und von Sizilien startenden landgestützten italienischen Bomberverbänden, mit italienischen Soldaten zu stürmen und zu erobern. Für Artilleriebeschuss sollten deutsche und Italiennische Schlachtschiffe sorgen. Am 5.März 1941 stach die Belagerungsstreitkraft in See. Etwa 5 km vor der Küste Maltas ankern die Schiffe. Bevor die Flugzeuge jedoch starten bzw. die Kanonen der Schlachtschiffe und Kreuzer zu feuern beginnen, lasen die deutschen Offiziere zuerst die italienischen Bomber die Küstenbefestigungen, sowie andere wichtige militärische Einrichtungen zerstören. Die italienische Luftwaffe schickt dazu 50 Bomber vom Typ Fiat BR. 20 in Begleitung von 20 Jägern Macchi MC, 202 V2. Jeder Bomber trug eine Last von 1000 kg Bomben, somit begann der Angriff um 8:30 Uhr mit 50000 kg Bombenlast gegen die britischen Befestigungsanlagen. Die Jäger können noch 6 Spitfire erwischen die sich in der Luft befinden (bei drei Maschine Verlust, die die Piloten dank ihres Fallschirms jedoch überleben), der Rest an Flugzeugen wurde schon am Boden zerstört. Als der letzte Bomber auch seine Last abgeworfen hat, geben die Italiener einen Funkspruch zu den ankernden Schiffen ab. Das Artilleriekreuzfeuer der italienisch-deutschen Flotte beginnt. Die Stukas starten nun vom Flugzeugträger, ebenfalls Messerschmitt Bf-109, als Jagdbomber mit kleineren 250 kg Bomben versehen. Nachdem die erste deutsche Welle der Bombenangriffe zurückkehrt startet schon die zweite. Zeitgleich mit Beginn der zweiten Angriffswelle, nehmen italienische Landungsboote Kurs auf die Insel. Um 12:25 Uhr gehen die ersten Infanteristen an Land. Die meisten Bunker und Befestigungsanlagen sind schon zerstört. Nur wenige Briten leisten noch Widerstand, da die meisten sowieso schon im Bombenhagel ihr Leben ließen. Gegen 13:30 Uhr ergeben sich die letzten Soldaten in einem Bunker. Der ranghöchste Offizier der noch lebt, ein Major der Royal Dragon Guards, ergibt sich und erklärt die Insel für verloren.


Schon am Nachmittag treffen erste Schiffe mit Räumungsfahrzeugen ein. Innerhalb von zwei Wochen gelingt es ihnen die Flugfelder wieder zu reparieren.


Die Insel wird Italien zugesprochen, jedoch mit uneingeschränkter Aufenthaltserlaubnis für deutsche Soldaten und deutsches Gerät, sowie eine auf unbestimmte Zeit festgelegte, freie Nutzung der Flugplätze.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki