Fandom

Alternativgeschichte-Wiki

Clemens der I. Ein Kaufmannssohn erobert Europa

936Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Tod-Friedrich-Barbarossas.jpg

Friedrich Barbarossa ertrunken 1193

10.06.1193: Kaiser Friedrich Barbarossa ertrinkt im Fluß Saleph in Kleinasien!

12.06.1193: Heinrich, Konrad und Friedrich die Söhne des Kaisers fallen einem Anschlag der Sarazenen zum Opfer als sie den Leichnam ihres Vaters zur Totenwache aufbahren wollen.

15.08.1193: Im Nachlass des Kaisers wird ein Brief gefunden, in dem er einen unehelichen Sohn aus einer 18 Jahre zurückliegenden Affäre zu seinem Nachfolger bestimmt.

11.08.1193: Um einen Bürgerkrieg zu vermeiden (Otto war nicht bereit den Thron zu übernehmen) wird eine Abordnung von Rittern und Herolden in die Stadt Lübeck geschickt, wo der Kaiser, nach eigener Aussage, 18 Jahre zuvor eine Affäre mit einer Kaufmannstochter hatte!

12.12.1193: Der Junge wird in der Stadt ausfindig gemacht! Seine (Stief-)Eltern sind kurz zuvor verstorben und der Junge macht auf die Abordnung der Ritter einen recht wehleidigen Eindruck! In der Hoffnung einen Bürgerkrieg unter Verwendung des Jungen (er ist auf den Namen Clemens) getauft als Marionette doch noch vermeiden zu können, überzeugen sie ihn sich dem Reichstag zu stellen! Nur einigen der engsten Beratern des verstorbenen Kaisers erkennen das politische und organisatorische Talent Clemens!

19.02.1194: Auf dem kurzfristig einberufenen Reichstag von Köln, bestätigt Clemens seinen unsicheren Eindruck bei den meisten Fürsten und diese stimmen, allen voran Heinrich der Löwe, in der Hoffnung ihre Macht unter der Herschaft eines unfähigen Kaisers weiter ausbauen zu können, für seine Krönung!

15.05.1194: Clemens wird in Rom zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nationen Clemens der 1. gekrönt! 15.06.1194: Clemens beruft den Reichstag in Worms ein. Er möchte den Fürsten einige von ihm angestrebte Reform präsentieren!

1. Das Reich erhät ein stehendes Heer das dem Kaiser allein untersteht! Die Fürsten haben ohne Einwilligung des Kaisers keinerlei Verfügungsgewalt darüber. Das Heer wird mit einheitlichen Waffengattungen ausgestattet sein und einheitliche Banner sowie Wappen führen. Die des Kaisers. In Friedenszeiten wird es in Garnisonen über das Reich verteilt werden, um die Ordnung aufrecht zu erhalten. Als Vorbild dient das Heer des Römischen Reiches.

2. Die Steuern des Reiches werden ab sofort von unabhängigen Beamten verwaltet die nur dem Kaiser Rechenschaft schuldig sind und die das Recht haben jeden Fürsten unangekündigt zu überprüfen und auch Sanktionen zu verhängen!

3. Jeder Fürst darf höchstens 100 Bewaffnete in seine Dienste nehmen und drei Burgen sein Eigen nennen. Außerdem darf jeder Fürst auch nur noch ein einziges Fürstentum verwalten.

4. Das Recht der Fürsten den Bauern das Heiraten oder das Auswandern zu untersagen wird ihnen entzogen, ebenso " Das Recht der ersten Nacht" und das Recht als Richter zu fungieren! Diese Aufgabe wird ab sofort unabhängiges, von den Bauern gewähltes, Gericht übernehmen!

Wie zu erwarten reagiert die Mehrheit der Fürsten mit äußerster Bestürzung und Wut auf diese Veränderungen. Eine mächtige Opposition bildet sich unter der Führung Heinrichs des Löwen, welcher sich noch auf dem Reichstag zu Gegenkaiser wählen lässt!

Nur eine kleine Minderheit von Fürsten, die noch immer Barbarossa die Treue halten oder teilweise sogar die Veränderungen bgrüßen ( Würde eine Umsetzung doch Bürgerkriege auf ewig vermeiden ) hält Clemens die Treue! Juni-Oktober 1194: Die Kaisertreuen Fürsten beginnen, unter der Führung Clemens, ein Herr aufzustellen. Hierbei werden sie von tausenden Freiwilligen unterstützt, da das einfache Volk die Reformen des Kaiser mit unverhohlener Begeisterung begrüßt hat! So ist Clemens nicht auf Söldner angewiesen, mit dem Vermögen welches ihm sein Vater hinterlassen hat, kann er die Männer hervoragend ausrüsten.

Im Süden des Reiches sind Heinrich der Löwe und seine Alliierten inzwischen ebenfalls damit beschäftigt, ein Heer auszuheben. Obwohl die Mehrheit der Fürsten auf seiner Seite ist, gelingt es Heinrich nur schleppend seine Truppen zu sammeln, was vor allem daran liegt dass die Bauern, welche auch in diesem Teil des Reiches klar auf der Seite Clemens stehen, seine Anstrengungen massiv behindern.

England und Frankreich fürchten zwar die Möglichkeit politischer Umwälzungen aufgrund von Clemens Reformpolitik, doch König Richard von England ist, nach der Zurückeroberung von Jerusalem, noch immer im Heiligen Land und König Phillipp von Frankreich erhofft sich durch einen jahrelangen Bürgerkrieg eine Schwächung des dt. Reiches.

November 1194: Heinrich zieht mit einem Herr von annähernd 150000 Mann nach Norden Richtung Köln, wo Clemens sein Heerlager aufgeschlagen hat. Der Weg ist beschwerlich und die Armee wird durch den Guerillakrieg der Bauern und dem Misstrauen der Fürsten untereinander ständig aufgehalten.

Dezember 1194: Heinrich kommt in Köln an, doch Clemens ist mit seinem kleineren, weitaus beweglicheren Herr längst weiter nach Norden gezogen! Außer sich vor Wut lässt Heinrich Köln belagern, erobern und plündern. Es kommt zu einem Blutbad ohnegleichen. Der Papst erkärt öffentlich seine Feindschaft zu Heinrich.

Februar 1195: Heinrich und Clemens treffen am Ratzeburger See, etwa 15 Kilometer südlich von Lübeck, aufeinander. Heinrich hat 130000 Mann Clemens ca. 70000.

Heinrichs erschöpfte Soldaten werden zunächt von den ausgezeichneten Langbögen ihrer Gegner dezimiert und dann von der Kavallerie des rechtmäßigen Kaisers umfasst und niedergeritten. Nach knapp 3 Stunden ist alles vorbei. Heinrich erliegt noch auf dem Schlachtfeld einem Herzinfarkt und die Mehrheit der rebellischen Adligen gerät in die Gefangenschaft Clemens.

ClementinerBearbeiten

Clemens der Kaiser des HRRDN, heiratet am 1. Mai 1195 die Tochter Heinrichs,  Jakoba. Heinrich und Jakoba begründen mit ihrem Sohn Clemens II,  die Dynastie der Clementiner. Sie verlegen ihre Residenz nach Frankfurt am Main.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki