FANDOM


Erster Artikel Das Osmanische Reich

Ottoman flag.svg

Dieser Artikel befasst sich mit den Kolonien des Osmanischen Reichs und dessen Geschichte.

Anfänge und erste Seefahrten

Nachdem man 1719 Pakistan annektieren konnte, strebte der Großwesir nach größerem. Er wollte den anderen mäctigen Staaten wie Großbritannien oder Frankreich in nichts nachstehen. Also schickte er im April 1720 4 Boote mit insgesamt 203 Männern in richtung Westen los. Unter ihnen waren erfahrene Seemänner, Wissenschaftler, Maler und Soldaten. Sie starteten in Marokko und fuhren etwa 3 Wochen auf hoher See bis sie Land in Sicht hatten. Dort war es sehr heiß und feucht. Die Gelehrten wussten sofort wo sie gelandet waren: In Südamerika, genauer im Norden von Südamerika. Sie schulgen ihre Zelte auf und erkundeten die Gegend. Sie trafen auf viele Tiere und Pflanzen die ihnen unbekannt waren. Menschen waren nicht zu sehen, also nahm man das Gebiet in Besitz. Zwei der Boote fuhren zurück um Arbeiter und Siedler in die neue Kolonie zu bringen. Während ihrer Abwesendheit bemerkte jedoch ein Indianerstamm die fremden Menschen in ihrem Territorium. Sie griffen die Osmanen an. Diese waren zuerst total erschrocken, denn solche Menschen hatten sie noch nie gesehen. Die Soldaten der osmanischen Armee reagierte jedoch schnell und feuerte eine Kanone ein die Luft. Drei andere Soldaten feuerten mit Handfeuerwaffen auf die Indiander. Die waren erschrocken und dachten es wären übermenschliche Gestalten. Sie suchten das Weite und kamen nie wieder. Zwei Wochen nach dem Vorfall trafen die ersten 600 Siedler ein. Sie errichteten Siedlungen, kleine Sägewerke und einen Zaun um ihr Gebiet.

Zweite Erkundung nach Osten

MIt der Kolonie in Südamerika hatte Das Osmanische Reich große Erfolge gefeiert, sodass man mehr wollte. 1726 machten sich erneut Seefahrer auf den Weg. Doch diesmal nach Osten. Sie starteten im Sultanat Abu Dhabi und segelten über Indien nach Südostasien. Dort trafen sie auf eine wildbewachsense Insel die die Briten Java nannten. Auch hier schienen keine Menschen zu leben also begann man wie schon vor 6 Jahren Siedlungen zu bauen. Um das Land optimal nutzen zu können kamen über 5000 Siedler. Sie waren vorallem beschäftigt den dichten Wald zu rohden. Sie bauten Reis und Getreide an, was durch die klimatischen Verhältnisse sehr gut funktionierte.

Die beiden Kolonien

Einwohner Hauptstadt Fläche Bild
Os.-Indonesien 250.000 Üçpınar 126.000km²
DALLAWAY(1801) p165 ANSICHT DER STADT BRUSA VOM OLYMP
Os.-Südamerika 100.000 Ören 1.300.000km²
Battle of Sinop

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.