Fandom

Alternativgeschichte-Wiki

Des Westens Hochmut

936Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen

"Wer jetzt die Kriegstrommeln noch nicht hört, der muss taub sein" - Henry Kissinger, 2011

Vorgeschichte

Es gab viele Gründe für den Fall der alten Weltordnung. Um genau zu sein zu viele, um schlussendich den Grund herauszufinden, welcher den Stein ins Rollen brachte.

2016

EUProtest.jpg

Unruhen in Europa 2016

Überall in Europa brechen Unruhen aus, die nationalistischen Flügel werden die entscheidenden Kräfte in der "freien Welt". Der rechtsextreme Front National droht nach einen Verbotsverfahren mit einem Marsch auf Paris, die Partei stellt im Elsass eine Miliz auf, diese bekommt immer mehr Zulauf von unzufriedenen Franzosen und es kommt zu einer regelrechten Abspaltund des Elsass von der Zentralregierung, das Regionalparlament nimmt nun keine Befehle aus Paris mehr entgegen

In Deutschland wird die Lage immer präkärer, weil der Flüchtlingsstrom unkontrollierbar geworden ist, tritt Angela Merkel im September zurück und verspricht Neuwahlen im Januar 2017. Die ultrakommunistische Sozialistische Deutsche Partei wird gegründet, sie baut nach dem Vorbild des FN eine Parteimiliz auf. Am Jahresende kommt es zu einem (nicht erfolgreichen) Putschversuch der SDP, durch den die Wahlen auf den Februar verschoben werden, was wiederum für weitere Unruhen und Straßenschlachten sorgt. Anstatt die SDP zu verbieten, setzt die Regierung deren Miliz zum Niederschlagen der Aufstände ein, dadurch macht sich die Partei trotz magerer Wählerschaft zu einem wertvollen Koalitionspartner.

In Italien fährt die Lega Nord viele Wahlerfolge ein, wird aber trotzdem an keiner Koalition beteiligt, was in Norditalien für einen Sturm der Entrüstüng sorgt.

Das Refenderum in dem Vereinigten Königreich hat Erfolg und die EU-Ausgliederung beginnt

2017

Der Gegensatz Iran/Saudi-Arabien spitzt sich so sehr zu, dass beide Länder die Mobilisierung befehlen. Im Irak startet der IS eine Großoffensive unter Vernachlässigung der Position in Syrien, er kontrolliert nun den kompletten Nordirak und hat einige Vorstadtsbezirke Bagdads erobert, dank der deutschen Operation Wirbelsturm wird der IS gehindert, die irakische Haupstadt komplett in seinen Machtbereich einzugliedern. Infolge dieser Operation besetzt die Bundeswehr den kompletten Südirak und schlägt ihr Hauptlager in Basra auf, indirekt greift Berlin damit zum ersten Mal seit dem 2. Weltkrieg aktiv in die Weltpolitik ein. In den Neuwahlen fährt die SPD einen überaschenden Sieg ein, sie wird stärkste Kraft und stellt mit Sebastian Reich den Kanzler, die AfD baut ihre Position auf Kosten der CDU/CSU aus und wird zweitstärkste Partei.

In den USA wird ein Beschluss über einen Einmarsch in der Ukraine einstimmig angenommen und es werden 450.000 Mann in der Ukraine stationiert. Davon provoziert beginnen die verdeckten russischen Divisionen eine Offensive mit Stoßrichtung Dniper, die Volksrepubliken Luhansk und Donezk schließen sich der russischen Förderation an.

In Frankreich marschiert Marine Le Pen mit ihrer Miliz in Paris ein und lässt sich zur Präsidentin ausrufen, alle Regionalpräsidenten werden durch FN-Männer ersetzt

Einschub: Die Außen- und Innenpolitik der Marine Le Pen

Sofort nach ihrem "Amtsantritt" begründet sie mit der nach Venedig umgezogenen Regierung Italiens einen Beistandspakt, das Ziel ist die Stärkung der Wirtschaft und eine Verlagerung der Macht in der EU von Berlin nach Paris. Der FN und die polnische PiS bekräftigen eine Parteienfreundschaft und erklären sich gegenseitig ebenfalls den Beistand im Falle einer 'teutonischen Aggression'. Frankreich verfolgt damit eine Einkreisungspolitik Deutschlands und möchte wieder wichtiger in der internationalen Gemeinschaft werden. Le Pen beginnt ein Säuberungsprogramm der Deutschen im Elsass und in Lothringen, sollte die EU protestieren droht sie einen Austritt an. Der FN fördert antideutsche Propaganda und stuft Elsässisch nun entgültig als französischen Dialekt ein.

In den USA gewinnt Bernie Sanders die Wahl und wird als neuer Präsident vereidigt. Er versucht den Isolationismus wiederzubeleben und zieht nach der erfolgreichen russischen Offensive die Truppen aus der Ukraine ab, das Ergebnis ist desaströs. Die Ukraine ist kein lebensfähiger Staat mehr. Alle ukrainischen Truppen waren nach der Ankunft der US-Soldaten zu Reserven erklärt und auf die gesamte Westukraine verteilt worden, mit dem aprupten Abzug der amerikanischen Soldaten ist die Armee nicht mehr in der Lage sich rezuorganisieren und die russischen Streitkräfte erobern in kürzester Zeit Kiew.

Sebastian Reich gibt daraufhin eine Garantie an die Ukraine und Weißrussland ab und stationiert Streitkräfte in den beiden Ländern. Mit den Truppen im Osten Weißrusslands bedroht Deutschland Moskau, da sich die russische Metropole nun in Reichweite der deutschen Jäger befindet. Aufgrund der vielen Einsatzorte der Bundeswehr (Südirak, Ukraine, Weißrussland, Afghanistan) beschließt der Kanzler eine Aufrüstung der deutschen Streitkräfte auf 500.000 Mann. Als Reaktion auf die schnellen Geländegewinne Russlands wird eine Nationale Ukrainische Volksarmee gebildet, eine Freiwilligenarmee, indem die Mobilisierung ausgerufen wird. Etwa 34% der NUA stellen Ungarn aus der Karpatoukraine dar. Diese Opferbereitschaft wird vom revisionistischen Ungarn als Propaganda instrumentalasiert.

2018

Im Februar beginnt mit der Operation вістря (Speerspitze) eine Gegenoffensive der ukrainischen Berufsarmee im Dneprdelta mit Stoßrichtung Nikolaev, während die NUA am Frontabschnitt Dnepropetrovsk-Zaporizhia die russische Georgs-stellung durchbricht. Überrascht von der plötzlichen Schlagkraft der Ukrainer entsteht die Teutonenlegende, in der die russische Regierung das deutsche Volk beschuldigt, Russland und das Slawentum seit der Existenz der Germanen vernichten zu wollen. (Reich unterstützte die Ukraine tatsächlich erheblich mit 200.000 deutschen Soldaten) Die russische Stelllungen ziehen sich daraufhin auf die Linie Kiev-Poltava-Donetsk-Kherson zurück, die Alexanderstellung. Diese Stellung wird massiv befestigt und zur 'Vaterländischen Front' erklärt.

Le Pen ruft im März den Ausnahmezustand im Elsaß aus, heimlich wird die ethnisch deutsche Bevölkerung nach Südwestaquitanien deportiert, zusammen mit Bretonen und Italienern. Le Pen beginnt unter Vorwänden einen Krieg in Gabun, wobei der Staat faktisch an Frankreich angegliedert wird. Als Reaktion darauf wird der Fünften Republik der ständige Sitz im UN-Sicherheitsrat entzogen und Reich angeboten. Dieser lehnt ab, Entrüstung im ganzen Land folgt.

Bernie Sanders rüstet ab und erklärt Europa zum selbsthandlungsfähigen Kontinent, was einen faktischen Rückzug aus dem Kontinent bedeutet, kein Amerikaner kann das verstehen und Proteste beginnen.

Nach dem EU-Austritt Großbritanniens geht es der Wirtschaft miserabel, die Arbeitslosenzahlen steigen immer weiter. Aus der Midlands-Protestbewegung entwickelt sich die Socialist Party of the British, die Partei erringt große Siege in den Umfragen. Cameron tritt zurück und der Vorsitzender der Socialist Party, Joseph Duddly wird mit überwältigender Mehrheit zum Protektor Großbritanniens gewählt, bis die Wahlen beginnen sollen.

Der Gegensatz Saudi-Arabien -- Iran kühlt sich langsam ab, doch dann marschiert das saudische Militär in den shiitischen Regionen des Staates ein, der saudische Botschafter in Teheran, erst seit kurzem wieder in der Stadt, wird auf dem Platz der Revolution gesteinigt. Der Iran bombardiert nochdazu die Ölstationen des Königshauses im arabischen Golf, Saudi-Arabien köpft den iranischen Botschafter.

Reich ruft im Süden Iraks die freie Republik Mesopotamien aus, Hauptstadt wird Basra.

2019

2020

Die Alexander-Stellung konnte im gesamten letzten Jahr nicht durchbrochen werden, deswegen setzt der Generalstab eine Großoffensive für den Sommer fest, der linksufrige Teil Kiews, Lemberg und Nikolaev werden von russischen Jägern in Asche und Staub gebombt, der Regierungssitz der Ukraine wird auf Vorschlag Deutschlands in das Regionalparlament Peremissels im Osten Polens verlegt, außer Reichweite der russischen Bomber. Reich stationiert mehr Truppen in Weißrussland.

Im Mai tritt Polen aus der EU aus, Gründe werden nicht genannt. Landesweite Proteste beginnen, welche jedoch mit Unterstützung Frankreichs gewaltsam niedergeschlagen werden. Ohne an EU-Recht gebunden zu sein werden in Nordostpolen Lager für Deutsche errichtet, erste werden erschossen, was sich jedoch nach nur wenigen Toten zu einem diplomatischen Debakel entwickelt.

Le Pen wohnt den ersten Erschießungen Deutscher in Aquitanien bei, anders als in Polen bekommt aber niemand von dem Genozid mit. Die Präsidentin besucht Turin und wird fast Opfer eines Attentats. Daraus entwickeln sich in Le Pen massive Machtverlustsängste und die Terrorphase beginnt, selbst Franzosen werden jetzt erschossen.

Schon im Juni wird die PiS in Warschau gestürzt und Jaroslaw Kasczynski wird von einer wütenden Masse gehängt. Der Sejm bildet eine Koalition aus der deutschen Minderheitspartei und der sozialdemokratischen Partei Polens. Aus Solidarität mit den deurschen Opfern wird der deutsche Oppelner Regionalpolitiker Peter Glauwitz einstimmig zum Präsidenten gewählt, die 'Deutschenschwärmerei' beginnt. Als Folge des versuchten Genozids werden für Deutsche Anreize geschaffen, sich in Oberschlesien anzusiedeln, der Wroclawer Bürgermeister nennt Wroclaw wieder in Breslau um.

Le Pen marschiert in Dschibuti, der Republik Congo und Benin ein. Als Vorwand dienen diskriminierte Franzosen. Als Reaktion darauf wird Frankreich von der UNO ausgeschlossen, eine Resolution befindet sich in Vorbereitung. Demonstrativ verlässt das Land daraufhin die europäische Gemeinschaft. Le Pen steht nun ziemlich isoliert da, nur Italien hält noch zu ihr. Proteste gegen Le Pen beginnen.

Reich plant gemeinsam mit Duddly einen Umsturz Le Pen's, die Sommeroffensive in der Ukraine wird davon bedingt auf den Herbst verschoben, die deutsche Truppen werden zum größten Teil an die Westfront verlegt. An der deutsch/französischen Grenie marschieren die ersten Soldaten auf. Am 26.6.2020 beginnt mit Operation Crownprince die anglodeutsche Invasion Frankreichs. Die 400.000 britischen Streitkräfte erkämpfen sich an der ganzen Nordküste Frankreichs Landungsköpfe während die 300.000 Mann-starke deutsche Armee innerhalb kürzester Zeit die feindlichen Linien im Elsass durchbricht, der Großteil der französischen Armee kapituliert nach den schnellen Geländeverlusten. Le Pen ruft daraufhin in einer zwei-stündigen Rede die "Festung Frankreich" aus, der Regierungssitz wird nach Bordeaux verlegt und die verbliebenen FN-treuen Truppen ziehen sich bis zur Linie Nantes-Tours-Lyons-Montpellier zurück, sprich der von der FN-Riege ausgerufenen Grenze der Festung Frankreich. Massenhaft werden in Aquitanien Menschen in den Kriegsdienst gepresst, nahezu der komplette Rest Frankreichs soll evakuiert werden, wobei jedoch nur Paris dem Befehl Folge leistet. Die anglodeutschen Streitkräfte dringen mithilfe der übergelaufenen Feindestruppen im Juli weit in das Landesinnere vor, bis sie an besagter Grenze in die ersten Scharmützel verwickelt werden. Währenddessen hat Le Pen mehr schlecht als Recht eine Armee von um die 3.000.000 mobilisiert, von der Minderjährige einen großen Anteil stellen. Diese schlecht ausgebildete Streikraft kapituliert jedoch schon, nachdem die anglodeutschen Truppen Ende Juli im Frontabschnitt Tours-Lyons durchgebrochen sind. Aus Angst vor weiteren zivilen Opfern beginnt am 3.8 eine Reihe von Gewaltmärschen mit Stoßrichtung Bordeaux. Bereits nach kurzer Zeit stoßen die Truppen auf erste 'Nationalisierungslager', Lager, in denen die Minderheiten Frankreichs untergebracht waren. Die Bilder dieser Grausamkeit gehen um die Welt, man spricht bereits von einem neuen Holocaust. Als die alliierten Streitkräfte am 14.8 vor den Toren Bordeaux's stehen, hat Le Pen alles verloren. Macht, Ehre, Autorität, Zustimmung. Als letzten Befehl ordnet sie ein Massaker an der Bevölkerung Bordeaux's an, dann ergibt sie sich unter Berufung auf das Völkerrecht in Léognan den deutschen Truppen.

To be continued (and reworked)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki