FANDOM


Das Deutsche Reich entstand 1871 durch die Vereinigung von verschiedenen Deutschen Ländern. Das Reich war der Nachfolger des Norddeutschen Bundes.

ReichsterritoriumBearbeiten

Das Reich besitzt insgesamt 7 Kronländer, 2 Protektorate und 17 Provinzen. Diese sind:

Kronland Reichsstadt
Fahne dänemark Dänemark Køpenhagen
Fahne Holland Holland Amsterdam
Fahne ostpreussen Preussen Königsberg
Fahne Sachsen Sachsen Dresd en
Fahne Böhmen Böhmen Prag
Württemberg Flagge Württemberg Stuttgart
Bayern Flagge Bayern München
Protektorat Zentralstadt
Fahne Schweiz Schweiz Bern
Fahne Liechtenstein Liechtenstein-Vorarlberg Bregenz
Provinz Landeshauptstadt
Fahne Schleswig Schleswig Århus
Fahne skane Skåne Malmö
Fahne Søland 2 Søland Visby
Flagge friesland Friesland Bremen
Brandenburg Brandenburg Berlin
Fahne pommern Pommern Danzig
Fahne Wartheland Wartheland Posen
Fahne Luxemburg Luxemburg Aachen
Fahne hessen Hessen Frankfurt am Main
Fahne Schlesien Schlesien Breslau
Fahne Elsass-Lothringen Elsass-Lothringen Strassburg
Fahne türingen Thüringen Erfurt
Fahne Mähren Mähren Brünn
Fahne steiermark Steiermark Wien
Fahne Burgenland Burgenland Fünfkirchen
Kärnten Kärnten Klagenfurt
Tirol Tirol Innsbruck


GeographieBearbeiten

Das Deutsche Reich liegt zwischen dem 58. und 44. Breitengrad und verfügt über die Quellgebiete von Flüssen wie Rhein, Oder, Donau oder Elbe, die sich in die Nordsee, das Mittelmeer und das Schwarze Meer ergiessen. Somit hat das Reich auch Zugang zum Meer. Die maximale Nord-Süd-Ausdehnung von Skagen (Schleswig) bis nach Boljevci (Burgenland) beträgt 1350km, die grösste West-Ost-Ausdehnung 1525km.

Der höchste Punkt ist der mit 4'810 m ü. M. hoher Himmelspfeiler (Mont Bland), der tiefste Punkt ist in Holland in der Nähe von Den Haag mit 5 m u. M. Es besitzt alle 4000er in Europa und viele der grossen Seen in Europa. Die höchstgelegene Siedlung Juf liegt auf 2'126 m ü. M. im Protektorat Rätien. Die Bevölkerungsreichste Gegend ist der Stadtteil um Dortmund.

Das Reich grenzt an 10 Nachbarstaaten. Diese sind (im Uhrzeigersinn) Schweden, Litauen, Polen, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Slowenien, Italien, Frankreich und Belgien.

GeschichteBearbeiten

Kaiserkrönung Wilhelms des I.

Kaiserkrönung von Wilhelm I. im Schloss Versailles am 18. Januar 1871

Als der Krieg 1870 zwischen dem Norddeutschen Bund, dem Vorläufer des Deutschen Reiches, und dem Kaiserreich Frankreich begann, überrannten die Preussen Stadt für Stadt bis sie im Jahre 1871 bei Paris ankamen. Die Stadt wurde eingekesselt. Daraufhin hiesste Napoleon der III die Weisse Fahne selbst und ergab sich der Siegermacht. Mit dem Frieden von Frankfurt am 20. November 1870 wurde die Kapitulation ausgehandelt - Die Franzosen mussten Bas-Rhin, Haute-Rhin und das Alsace abtreten, das dann zur Provinz "Elsass-Lothringen" wurde. Durch den Sieg Preussens traten Bayern, Baden und Württemberg dem Bund bei und das Deutsche Reich wurde gegründet. Währenddessen wurde der Aufstand in Frankreich niedergeschlagen, der die Abdankung Napoleons des III forderte. Er regierte weiter als Kaiser in Frankreich. Dann, am 18. Januar 1871, wurde Wilhelm der I im Schloss Versailles zum ersten Deutschen Kaiser gekrönt in Anwesenheit von Napoleon dem III selbst, Kaiser Franz Joseph dem I von Österreich, Zar Alexander dem II von Russland und dem Reichskanzler Otto von Bismarck. Zehn Jahre später trat Holland und Dänemark mit Erweiterungen in Schweden und in der Ostsee dem Deutschen Reich bei, jedoch behielten sie ihr Königtum. Als 1890 die Doppelmonarchie Österreich-Ungarn langsam zerbröckelte, wollte der Deutsche Teil (Österreich), das Königreich Böhmen und Mähren dem Deutschen Reich beitreten trotz den Streitigkeiten, verursacht durch den Ausschluss Österreichs aus dem ehemaligen Deutschen Bund. Der totkranke Franz Joseph, der Kaiser jenes Reiches, sah endlich seine Chance, dem Deutschen Staat doch noch beizutreten. Er lenkte ein, musste jedoch seine Krone ablegen, da es nur ein Kaiser im Reich geben könne, nämlich den neuen Kaiser Friedrich der III. Im Jahre 1910 machte er Liechtenstein und der Schweiz ein Angebot, der Monarchie beizutreten. Durch den Druck des Volkes lenkten die beiden neutralen Staaten mit Erweiterungen im Savoyen und im Burgund ein unter der Bedingung neutral zu bleiben. Somit wurden diese Gebiete Protektorate und dem Reich eingegliedert. Alle Deutschen Staaten waren nun vereint.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki