FANDOM


765px-Maerz1848 berlin

Straßenschlachten in Berlin

Die deutsche Revolution von 1848 klappt.

Gründe des Sieges der RevolutionäreBearbeiten

Durch massive Hilfe aus Frankreich seitens der radikalen Kräfte, gewinnen die deutschen Revolutionäre die Deutsche Revolution.


Wie die Revolution abläuftBearbeiten

  • Dank einem schlauen Weggefährten gelang es dem sozialistischen Dichter Georg Herwegh neben deutschen Immigranten und französischen Handwerker auch den General Louis-Eugene Cavaignac sowie zahlreiche erfahrene Soldaten für die Deutsche Demokratische Legion (DDL) zu gewinnen. Diese werden nun in Zivil für die "Sache der Freiheit" im Deutschen Bund kämpfen.
  • Nach dem Wiener Kongress sind viele Deutsche unzufrieden das es immer noch kein geeintes Deutschland gibt.
  • Als die DDL in Pfalz, Rheinland und Hessen (somit auch in Frankfurt am Main) einrückten und dort jeweils die Republik ausriefen, beschlossen am 27.Oktober 1848 die führenden Köpfe des Aufstandes in der Paulskirche folgende drei Punkte: Sie wollten eine Großdeutsche Lösung also mit Österreich und sie wollten nicht mehr von einem König oder Kaiser regiert werden und sie wollten dies aggressiv durchsetzen, wenn die Herrscher des Deutschen Bundes nicht freiwillig aufgeben wollten.
  • Die Herrscher der deutschen Länder belächelten diese Tatsache zuerst.
  • Die ersten Bürger gingen in Wien und Berlin auf die Straßen um für ihre Rechte zu kämpfen. Frankfurt und viele andere Städte folgten.
  • Einige deutsche Herrscher geben freiwillig auf vor Angst, um nicht auch zu enden wie König Louis-Phillipe I.
  • Die Österreicher und Preußen berufen sich auf die Heilige Allianz und wollen Hilfe von Russland, der russische Zar schickt einige hundert Soldaten als Hilfe.
  • Da die Lage in Wien für den Kaiser am Weihnachten zu brenzlig wird, flieht er nach Ungarn und viele österreichische Soldaten wechseln die Seiten.
  • Österreich und die anderen deutschen Länder welche unter Kontrolle von Revolutionären sind, rufen am 1.1.1849 gemeinsam die deutsche Republik aus.
  • Ungarn und die anderen zu Österreich gehörenden Länder werden unabhängig.
  • Preußen steht kurz vor dem Zerfall.
  • München wird von Revolutionären eingenommen und Bayern tritt der deutschen Republik bei.
  • Frankfurt am Main wird zur Hauptstadt.
  • Preußen zerfällt komplett und wird Teil der Republik. Ostpreußen bleibt unter Kontrolle des preußischen Königs.
  • Am 25. April treten die letzten kleinen Länder bei und die Deutsche Republik wird von nun an die Großdeutsche Republik oder einfach nur Deutschland genannt.
  • Dänemark gibt den deutschen Forderungen nach und unterzeichnet mit der Deutschen Republik den Friedensvertrag von Köln. In diesem musste Schleswig-Holstein an Deutschland abgetreten werden.
  • Louis-Eugene Cavaignac gewinnt trotz umstrittener Popularität mit knapper Mehrheit die Präsidentschaftswahlen in Frankreich gegen Louis Napoleon Bonaparte. Er führt die zweite Französische Republik in eine stabile Demokratie und enger Freundschaft mit Deutschland.

Andere Zeitlinien von Nanakaka44Bearbeiten

Nanakaka44´s Zeitlinien
765px-Maerz1848 berlin
Verträge Trilogie:Die Drei Staaten LösungFriede für alleVier-minus-Zwei-Vertrag

Transdimensionales:Dino D-DayDas erste Interdimensionale ReichDie Rückkehr des Dino-Hitlers

Sonstiges:Aus vielen Eins regiert von EinemAlexanders ImperiumDie deutsche Revolution von 1848Election WarGrande Victoire

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki