FANDOM


Während der Führer in Berlin 1945 auf seinen Untergang wartet, macht sich in Deutschland des Jahres 2056 eine Gruppe Hardcore-Neonazis auf, ihn zu retten und vor dem Untergang zu bewahren. Hitler und der Neonazi aus der Zukunft schmieden Pläne mit einer Zeitmaschiene. Da die Zeitmaschiene nur den Geist einer Person durch die Zeit schicken kann entscheidet Hitler sich geistig in das Jahr 1909 zurückversetzen zu lassen. Sein Ziel ist es nun die Geschichte zu seinen Gunsten so zu ändern dass er 1945 als Sieger des 2. Weltkrieges dasteht. Ausgestattet mit dem Wissen von 1945 manipuliert der junge Hitler die Geschichte. Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Hitler bekommt 2. Chance durch Zeitreise.

Der Frieden von Oslo, welcher am 1.2.1919 in Kraft tritt, beendet den 1. Weltkrieg. Er schafft ein anderes Europa.

1) Die Kriegsschuld hat nicht ein Staat oder Politiker, sondern die Tatsache, dass die Völker vermischt sind. Daher muß keine Seite Repatationen zahlen.

2) Deutschland erkennt die britische maritime Herrschaft an und rüstet die Flotte erheblich ab. Die Obergrenze der Flotte wird festgelegt auf: 5 Schlachtschiffe, 5 Schlachtkreuzer, 15 Kreuzer, 20 U-Boote. Für Torpedoboote/Zerstörer gibt es keine Begrenzung

3) Staatsgrenzen entsprechen den Sprachgrenzen, klare Strukturen werden durch Umsiedlungsprojekte geschaffen.

4) Deutschland verzichtet auf alle Kolonien

5) Der Völkerbund (Hitlers Zugeständnis zu Woodrow Wilson) soll die Friedensbemühungen überwachen.

Die Umsetzung erfolgt im Detail so:

2) Deutschland behält die 2 Schlachtkreuzer der Derfflingerklasse, und die 2 der Molkeklasse, als Schlachtschiffe die Baden, die Bayern, und die 2 der Königklasse. Es verbleibt die Blücher und die 14 kleinen Kreuzer der Königsbergklasse und der Cöln-Klasse, die 20 modernsten U-Botte werden zu Ausbildungszwecken eingesetzt.

3) Das deutsche Reich erhält Luxemburg und die Region Arlon/Arel, und Deutschösterreich. Deutschösterreich beinhaltet neben den Kronlanden (incl. Südtirol) auch Böhmen und Mähren. Durch Umsiedlungen werden die deutschstämmigen außerhalb Österreichs und Rußlands gegen entsprechend vielen Tschechen aus Böhmen und Mähren getauscht. Aus Rußland siedeln 1.200.000 und ausden Gebieten des ehem. Ö-U weitere 1.000.000 Menschen. Somit hat das gebiet, welches heute die Tschechische Republik ist, einen Anteil von 70% Deutschen. Das Burgenland wird an Österreich angeschlossen. Historisch wurde Ödenburg (Sopron) und Preßburg (Bratislava) aus dem Burgenland, trotz des hohen Anteils an Deutschen, gelöst. Hier verbleiben diese 2 Städte bei Deutschland.

Die Grenzen der Staaten Slowakei, Kroatien, Ungarn, Rumänien, Slowenien, Polen, Ukraine und Italien sind der karte zu entnehmen.
Teilungsplan Ö-U nach Völkergruppen

Rote Linie: Historische Aufteilung Schwarze Linie Vorschlag von Adolf Hitler

PT

Rot = UDSSR Hellgrün = Polen

Das heutige Mazedonien (hier der südl. Teil Serbiens werden zwischen ALbanien und Bulgarien aufgeteilt. Das Osmanische Reich wird zerschlagen, dies entspricht dem historischen vertrag.

4) Als Kompensation für die deutsche Gebietserweiterung (Luxemburg) erhält GB Namibia, Frankreich Kamerun, Belgien Togo und Japan die Inseln im nördlichen Pazifik + Tsingtao. Kaiser-Wilhelmsland wird an die Niederlande und Deutsch Samoa und Ostafrika an die USA verkauft, Vereinbart wird die Zahlung im Jahr 1930.

Hitler propagiert diesen Friedensvertrag als ein Werk mit dem Ziel, einen dauerhaften Frieden zu ermöglichen. Damit stößt er bei der kriegsmüden Bevölkerung aller Nationen auf hohe Zustimung und gilt als Mensch des Friedens. Daß es in Wirklichkeit anders ist, ahnt niemand. Mit allen Punkten des vertrages bereitet Hitler den 2. Weltkrieg vor, und möchte die besten Voraussetzungen schaffen.

Überblick Erster Weltkrieg:Bearbeiten

10125-EK-1
Der Erste Weltkrieg der Zeitlinie Hitler bekommt 2. Chance:
10125-EK-1

Die Westfront 1914Die Ostfront 1914Der Seekrieg 1914Die Ostfront 1915 • Der Seekrieg 1915• •Friedensvertrag von Brest-Litowsk 1918 Zusammenbruch von Österreich Ungarn 1918Hitlers Putsch 1918 • •Friedensvertrag von Oslo 1919


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki