Fandom

Alternativgeschichte-Wiki

Geschichte 1200-1300 (DKFT)

936Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

1200: Dschingis-Khan besiegt die Tataren, stirbt kurz darauf. Er hinterlässt seine Söhne Chagatai, Tschotschi, Tului, Ögädäi; letzterer ist begabt, aber zu jung.

1204: Vierter Kreuzzug. Die Kreuzfahrer besiegen das Oströmische Reich, plündern Byzanz und errichten hier das Lateinische Kaiserreich, das aber nur ein Viertel des eroberten Gebiets umfasst. Andere Teile fallen an Venedig und Genua oder werden selbstständig. Einer der neuen Staaten ist das Kaiserreich Nikäa, dessen Herrscher die westeuropäischen Eindringlinge hinauswerfen will. 1261 hat er Erfolg, erobert Konstantinopel zurück.

1240: Der russische Fürst (Zaren gabs damals noch keine) Alexander schlägt die Schweden an der Newa, worauf er den Ehrennamen Newskij bekommt. Damit hat Russland einen Zugang zur Ostsee. Im Jahr darauf gründet er in der Nähe der Stätte seines Sieges die Stadt Alexandersburg.

Bald darauf fahren Schiffe von dem neuen norddeutschen Handelsbund, der Hanse, in den neuen Hafen. Russische Pelze und Lebensmittel werden gegen die Produkte der deutschen Handwerker getauscht - unter anderem auch Waffen. Die Hanse kontrolliert den ganzen Handel mit Russland und will niemand an ihrem Monopol teilhaben lassen - was manche Russen verärgert.

1242 beweist Alexander wieder seine Fähigkeiten, als er die livländischen Ritter auf dem zugefrorenen Peipussee schlägt.

In unserer Welt bleibt es dabei, aber hier steht er nicht unter der Kontrolle der Mongolen. Alexander will die Länder des ehemaligen Kiewer Reichs vereinigen, was er in etwa 20 Jahren Krieg auch schafft.

1260-62: Alexander führt noch einen Krieg, gegen die Petschenegen, die südlich von Russland am Schwarzen Meer leben. Er siegt, erobert Odessa und schickt ein Schiff los, das Kontakt mit dem neuen Oströmischen Reich aufnimmt. Delegierte aus Konstantinopel kommen in die russische Hauptstadt Wladimir und werden von dem alten Großfürsten empfangen. Von ihnen erfahren die Russen auch, wie Ostrom von den "Franken" (gemeint sind die Westeuropäer) überfallen wurde.

Ab 1263: Alexanders Nachfolger sind an Westeuropa wenig interessiert. Eine klare Linie in der Politik verfolgen sie nicht: Der eine hilft Ostrom, einige der verlorenen Gebiete zurückzuerobern, andere erobern das Gebiet der Petschenegen und stoßen im Osten zum Ural vor. 100 Jahre danach beherrscht Russland die gesamte Osthälfte Europas.

1291: Akko, die letzte Stadt der Kreuzfahrer in Palästina, wird von Aultan el-Aschraf Chalil erobert. Die Zeit der Kreuzzüge ist damit vorbei.

Dschingis-Khans früher Tod
Früher: Geschichte -1200 Geschichte 1200-1300 Später: Geschichte 1300-1400

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki