Fandom

Alternativgeschichte-Wiki

Keltische Gestalten Mythologie

870Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

HilfeSeite.png
Dieser Artikel beschäftigt sich mit keltischen Gottheiten und Gestalten der Mythologie. Die Liste Unten enthält ein paar Informationen zu den Göttern/Göttinen der Kelten. Solltet Ihr zbs. Eine Alternativgeschichte schreiben in der diese Götter vorkommen könnt Ihr hier her verlinken wodurch es keiner Externen Seite bedarf. Bei der Gestaltung von Artikeln und Zeitlinien Altertum und Antike oder Frühes und hohes Mittelalter kann das eventuel helfen. Auch bei den Dokumentationen ist etwas zu finden. Bitte helft mit eine kleine Datenbank aufzubauen und fügt weitere mythologische Figuren der Tabelle hinzu.

Kelten:Bearbeiten

Gottheiten der Kelten weiblich:Bearbeiten

ÁineBearbeiten

Der Name Áine kommt in der irischen Sagenwelt häufig vor. Sie besitzt einen eigenen Berg mit dem Namen Cnoc Áine (Siehe Knockainey Hill) In der irischen Literatur tragen auch oft Feen diesen Namen. Der Name bedeutet „der Glanz“ Sie ist die Göttin der Liebe und des Wachstums. Auserdem der Heilung und des Sommers.

(irisch) (Airne Wikipedia)

ArianrhodBearbeiten

Arianrhod oder anders Aranrod ist eine Figur der Mythologie aus Wales. Ihre Wurzeln sind vermutlich auf das keltische zurückzuführen. Arianrhod wird manchmal mit Silber oder „Silbernes Rad“ genannt. In der irischen Sage ist sie die Mutter des Sonnengottes.

(walisisch) (Arianrhod Wikipedia)

Arianrhod.gif

ArnemetiaBearbeiten

Arnemetia, oder auch Arnomecta ist eine Heilgöttin aus Britannien. Ihr Nam setzt sich aus den keltischen Worten „neben bei“ (are) und „Heiliger Ort“ (nemeton) zusammensetzen. Nach der Christianisierung wurde diese Göttin mit der Heiligen Anna gleichgesetzt.

(britannsch) (Arnemetia Wikipedia)

A6f87ed66b3398e908d18eec01451822.jpg

CerridwenBearbeiten

Gattin des Seegeistes Tergid Foel. Ihrer Zuständigkeit oblag es den Kessel der Anderswelt zu bewahren. Sie taucht in den mittelalterlichen Geschichten von Wales als dunkle Prophetin auf. Sie ist wahrscheinlich mit der Göttin Brigid identisch. Einige Bildnisse zeigen sie als Symbol der Fruchtbarkeit gemeinsam mit der „Muttersau“

(walisisch) (Ceridwen Wikipedia)

Tumblr n22us0zVx41tuvo7vo1 250.jpg

Gottheiten der Kelten männlich:Bearbeiten

EsusBearbeiten

Esus zählt zu den Anführern der keltischen Gottheiten. Er wird auch mit einem Geweih dargestellt und ist ein Freund der Tierwelt und des Handels.

(gallisch) (Esus Wikipedia)

Gundestrup-Platte2 Aus-1.jpg

TaranisBearbeiten

Gott des Himmels des Wetters und des Donners. Ähnlich dem nordischen Thor/Donar, jedoch steht er mit Teutates und Esus an der Spitze der Götterhirarchie

(gallisch)

Taranis.jpg

TeutatesBearbeiten

Teutates ist der Gott des Stammes und patriarchischer Anführer des keltischen Pantheons. Er Taranis und Ersus sind die Führungsfiguren der Götter. Teutates hat besondere Führungsqualitäten.

(galisch) (Teutates Wikipedia)

1e1bbe8638f2872516207f48249462fd.jpg

MogonBearbeiten

Er ist ein Sonnen und Heilsgott, auf Ihn geht angeblich die Entstehung des Mainzer Rades hervor. Das Mainzer Rad ist ein Symbol im Stadtwappen von Mainz (De)

(Stadtgott Mainz) (Mogon Wikipedia)

Mogon celtic.jpg

BelenusBearbeiten

Belenus war eine Gottheit die dem römischen Apollon gleichzusetzen ist. Daher handelt es sich um einen weiteren Sonnengott. Er ist auch als Heilgott und Gott der Quellen bekannt.

(gallisch) (Belenus Wikipedia)

Belenus celtic.jpg

Sonstige Figuren der Mythologie:Bearbeiten

ArtaiusBearbeiten

Artaius ist eine keltische Bärengestalt. Er wird auch mit dem römischen Gott Merkur gleichgesetzt. Ob es sich um einen Gott handelt ist unter Historikern fraglich. Artaius wurde in der römisch-keltischen Zeit verehrt. Er ist wahrscheinlich keine sehr alte Figur.

(Artaius Wikipedia)

220px-HMB - Muri statuette group - Artio.jpg

LirBearbeiten

Lir eine Meeresgottheit ist eine Sagengestalt aus Irland. In frühen Sagen ist Lir nur ein Beiname Manannans der sein Sohn ist. Im Frühmittelalter wird seiner Person mehr Aufmerksamkeit geschenkt. In der Sage hat Lir Vier Kinder mit Aobh als er aber die Schwester Aoife heiratet spitzt sich alles zu. Aoife bleibt kinderlos und versucht eifersüchtig die Kinder Ihrer Schwester zu morden. Doch sie verwandelt sie nur in Schwände.

(Lir Wikipedia)

Lir.jpg

Navigation Gestalten der Mythologie:Bearbeiten

Ägyptisch Germanisch/Nordisch Griechisch/Römisch

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki