FANDOM


Während der Führer in Berlin 1945 auf seinen Untergang wartet, macht sich in Deutschland des Jahres 2056 eine Gruppe Hardcore-Neonazis auf, ihn zu retten und vor dem Untergang zu bewahren. Hitler und der Neonazi aus der Zukunft schmieden Pläne mit einer Zeitmaschiene. Da die Zeitmaschiene nur den Geist einer Person durch die Zeit schicken kann entscheidet Hitler sich geistig in das Jahr 1909 zurückversetzen zu lassen. Sein Ziel ist es nun die Geschichte zu seinen Gunsten so zu ändern dass er 1945 als Sieger des 2. Weltkrieges dasteht. Ausgestattet mit dem Wissen von 1945 manipuliert der junge Hitler die Geschichte. Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Hitler bekommt 2. Chance durch Zeitreise.

Polenfeldzug

Deutschland hat es wesentlich leichter, da Polen in dieser Geschichte wesentlich kleiner ist. Auch wird die UDSSR nicht im Osten eingreifen, da die entsprechenden Gebiete entweder schon zur UDSSR gehören, oder Teil der Ukraine sind (Ost-Galizien). Auch stehen mehr Panzer zur Verfügung, welche gezielter auf den Feldzug vorbereitet sind. Polen verfügte über umgerechnet etwa 21 (anstelle hist. 44) Divisionen gegenüber etwa 65 deutschen Divisionen (anstelle 57), die noch dazu besser ausgerüstet und bewaffnet waren + 4 "sem. Spezial-Divisionen!. 3500 (anstelle 2400) deutschen Panzern standen ca. 420 (anstelle 800) leichte (Tanketten, 7TP) und veraltete Panzer Renault FT-17 gegenüber. Gepanzerte Großverbände nach deutschem Muster gab es bis auf zwei motorisierte Brigaden nicht. Den deutschen Luftflotten 1 und 4 mit zusammen 2129 einsatzbereiten, zum Teil modernsten Flugzeugen konnten die Polen nur 442 Maschinen incl. einiger älterer Modelle entgegenstellen.

Die Unterschiede des Feldzuges sind gegenüber der Historie hier so groß, daß es kaum Übereinstimmungen gibt. Hitler kann hier nicht auf sein Wissen zurückgreifen und setzt auf die höhe Überlegenheit.

1. September: Kriegsbeginn: der deutsche Angriff auf Polen erfolgt ohne vorherige Kriegserklärung

Deutsche und (und später auch slowakische) Truppen dringen in hoher Geschwindigkeit in Polen ein. Auf breiter Front greifen die Deutschen Truppen an. Massiver Einsatz von Panzern und der Luftwaffe ermöglicht ein Einkreisen der Städte innerhalb kurzer Zeit. Die Spezialkräfte werden dann im Häuserkampf die Städte erobern. Die Panzer werden allerdings nur auf offenem Gelände eingesetzt.

2. September: Frankreich und Großbritannien stellen Deutschland ein Ultimatum auf sofortigen Rückzug aus Polen, getreu der Polen gegenüber abgegebenen britisch-französischen Garantieerklärung im Falle eines Angriffs.

3. September: Frankreich und Großbritannien erklären dem Großdeutschen Reich den Krieg. Die Regierungen von Australien und Neuseeland erklären dem Deutschen Reich den Krieg. Die britische Regierung erklärt die Seeblockade Deutschlands.

5. September: die Slowakische Republik tritt in den Krieg gegen Polen ein

16. September: In der zehntägigen Schlacht an der Bzura besiegt die Wehrmacht die polnischen Truppen. 170.000 Soldaten geraten in deutsche Kriegsgefangenschaft.

15. September: Die Schlacht um Warschau endet nach vier Wochen mit der Besetzung der Stadt.

8. Oktober: Adolf Hitler ordnet im Zweiten Weltkrieg nach der Eroberung Polens dessen territoriale Umgestaltung an: Das westliche Gebiet wird vom Deutschen Reich annektiert, das restliche als Generalgouvernement deutsch besetzt. Der Polenfeldzug endet 14 Tage früher als historich, was durch die bessere Ausgangslage begründet ist.

Der Polenfeldzug endet 14 Tage früher als historich, was durch die bessere Ausgangslage begründet ist. Historich hatte die Wehrmacht hohe Verluste, als sie mit Panzern in Warschau eindrang. Hier stellte sich heraus, daß Panzer nicht für ein Häuserkampf geeignet sind. Hier wird auf ein Panzerangriff verzichtet, die Luftwaffe gleicht dies aus. Dadurch, daß der Polen hier wesentlich kleiner ist, mehr und bessere Panzer zur Verfügung stehen, und ein paar Fehler vermieden werden konnten, reduzieren sich die Verluste erheblich. Anstelle der historichen 16.500 verlorenen Soldaten werden "nur" 4.000 Soldaten der Wehrmacht als vermißt oder gefallen gemeldet, hinzu kommen allerdings 40.000 Soldaten der Sem. Divisionen. Anstelle der 200 nicht reparierbar zerstörten Panzer werden hier nur 100 als verloren gemeldet. Es werden mehr funktionsfähige poln. Panzer erbeutet als eigene verloren. Die Verluste der Luftwaffe sind vergleichbar, wenn man die Verluste des Luftgefechtes bei Harns Reef hinzuzählt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki