Fandom

Alternativgeschichte-Wiki

Reichsitalien (SIFR)

865Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Regnum Italicum
Flaggen des SIFR (SIFR)
Wappen des SIFR (SIFR)
Flagge Wappen
Wahlspruch: "Ab imo pectore."
Amtssprache Latein, Deutsch, Niederlatein (ähnlich Italienisch)
Hauptstadt Rom
Regierungssitz Rom
Staatsform Konstitutionelle Monarchie
Regierungsform Konstitutionelle Monarchie
Staatsoberhaupt Kaiser des SIFR
Regierungschef Hochkonsul von Italien (seit 1273)
Besondere Stattsoberhäupter Doge Venedig
Fläche 301.338 km² km²
Einwohnerzahl 60.674.003 (30. November 2015)
Währung Frankenmark Nebenwährung:Venezianischer Dukat
Gründung 961 n. Chr
Nationalhymne Lobgesang dem Reiche
Nationalfeiertag 28./29. Februar (Kaiserkröhnung Ludwig des Deutschen)
Regionen-in-italienModern.gif
Reichsitalien latein. Regnum Italicum war seit 961 n. Chr ein Reichsteil des Heiligen Römischen Reiches (HRR) später SIFR (Sacrum Imperium Francorum et Romanum Nationalis Germaniis) Reichsitalien gilt als einer der Reichsteile in dem sich die Germanen/Franken mit Ihrer Germanisierung nie durchsetzen konnten. Seine Existenz verdankt dieser wichtiger Reichsteil/Bundesstaat Kaiser Otto I. Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Constantins Entscheidung.

Reichsitalien:Bearbeiten

Otto I. hatte sich die Herrschaft über Italien gesichert und war dort König. Wobei dieses Königtum nur pro forma existierte. Die wahre Macht hatten immer noch die italienischen Fürsten und Kleinstaaten. Als Kompromisslösung erklärte er Italien zum Königreich Reichsitalien und überlies es den kleinen Fürsten sich selbst zu verwalten. Er selbst blieb als König von Reichsitalien, verlegte seine Regierung jedoch nach Reichsgermanien. Reichsitalien wurde Jahrhunderte lang kaum beachtet. Erst mit Philipp dem Schwaben machte Reichsitalien wieder von sich aufmerksam. Philipp war König von Reichsitalien und vererbte diesen Titel an seinen Sohn Friedrich II. Friedrich war der Erste Kaiser des SIFR der seine Hauptstadt nach Foggia in Apulien verlegte. Ihm ist es zu verdanken das mehrere Kaiser sich in Italien niederliessen. Damit brach 1220 n. Chr die "Italienische Kaiserära" an. Mächtige und vor allem gelehrte Kaiser hatten Ihre Regentensitze nachfolgend und wechselnd in Foggia, Rom und Neapel. Damit rückte Reichsitalien vor allem in der Arianischen Renaissance (~ 1300 - 1450 n. Chr) zum Zentrum eines neuen Lebensgefühls heran. Auch hatte Italien ab 1276 eine eigene von aller anderen Bundesstaaten unabhängige Mittelmeerflotte. (Siehe Reichsitalienische Flotte) Rom war bis 1298 Sitz der lateinischen Päpste. Mit Kaiser Karl VIII. endete das Königtum Reichsitaliens, er legte die Verwaltung Italiens in die Hände eines Hochkonsuls von Italien (Silvion da Vulta) Da Vulta war der Erste Hochkonsul dern Reichsteil weiter zu neuer Pracht entwickelte. Die Abreise des Entdeckers Christos dem Seekundigen 1395 vom römischen Hafen Ostia aus und die darauf folgende Entdeckung der Neuen Welt 1397 geht ebenso in die Annalen italischer Errungenschaften ein. Der Reichsteil Italien hatte die Reichsitalienische Flotte die aber lediglich für das Mittelmeer geeignet war. Gegenüber Reichsspanien waren italienische Seefahrer daher im Nachteil. Nach 1450 zogen sich die Kaiser aus Reichsitalien wieder nach Reichsgermanien zurück. Karl IX. war der letzte Kaiser in Italien. Zwischen 1273 und 1820 entwickelte sich der Reichsteil Reichsitalien innerhalb des SIFR zu einem demokratischen Bundesstaat. Hierbei hat Reichsvenetien (Venedig) einen Sonderstaatus als teilautonomer Handelsstaat. Flagge und Wappen Reichsitaliens wechselte mehrfach bis sie 1820 Ihre Heutige Form erhielten. Heute ist Rom die Hauptstadt von Reichsitalien. Die auf dem Wappen abgebildete Sonne stellt Kaiser Karl VIII. da der als "Sonnenvater" über Italien wacht.

Geschichte:Bearbeiten

840 n. Chr. die Mauren invasieren Süditalien und Sizilien, werden jedoch auf dem Festland von den Franken zurückgedrängt. Eine Gegenoffensive der Franken nach Tunis misslang.

961 n. Chr Otto I. macht sich zum König von ganz Italien es wird der Reichsteil/Bundesstaat Reichsitalien.

Spätes Mittelalter:Bearbeiten

1218 n. Chr Otto IV. stirbt und der junge Staufer Friedrich wird von Papst Thomas V. in Rom zum Kaiser gekrönt. Kaiser Friedrich II. geht mit einer Armee nach Sizilien. Damit verlegt er den Hof auf die Insel während er Krieg gegen die dortigen Sarazenen führt.

1220 n.Chr Friedrich II. kehrt auf das italienische Festland zurück, Ihm war es gelungen die Sarazenen von Sizilien zu vertreiben. Er heiratet Konstanze und beginnt sein Reformwerk. Sizilianische Schildträger mit islamischen Wurzeln übernehmen die Leibwache des Kaisers. Foggia wird Hauptstadt damit beginnt die Ära Italienischer Kaiser.

1223 n. Chr Der Kaiser gründet die Universität Capua. Mit dem Denarius wird die erste gemeinsame Währung des Reiches eingeführt.

1250 n. Chr der Kaiser leidet an einer Krankheit doch er wird wieder gesund. Ein Mordanschlag auf Ihn wird durch die Sizilianische Garde vereitelt.

1268 n. Chr Friedrich läd die venezianischen Händler der Polo Familie nach Foggia ein. Ein Jahr später bricht Marco Polo im Auftrag des Kaisers nach China auf.

1269 n. Chr Die Zwilingssöhne Karls werden als Urenkel Friedrichs geboren. Auf dem Hoftag zu Venedig präsentiert Friedrich seine Urenkeln. (Friedrich und Diederich)

1270 - 1299 n. Chr Kaiser Karl VIII. wird in Foggia gekrönt verlegt aber seine Residenz nach Rom. Als Architekt eines geeinten Rom will er seinem Großvater aller Ehre machen. 1273 wird Silvion da Vulta erster Hochkonsul. Da Vulta schlägt gemeinsam mit dem Dogen Venedig die "Farbenrevolte" nieder. Die Bürger Reichsvenetiens hatten sich geweigert die neue Blaue Flagge anzunehmen. Karl beginnt Rom umzubauen und interessiert sich für das Flottenwesen. Die Reichsitalienische Flotte wird 1276 gegründet.

9. Dezember 1282 n. Chr Kaiserin Eleonora die Griechin wird in Rom vergiftet. Verdächtigt wird ein Mann aus Reichsitalien; Nuncio Dardanello Borja. Borja kommt relativ rasch wieder frei denn es werden Zwei Türken verhaftet die ein Giftfläschchen mitsich führten. Die Drahtzieher des Verbrechens können nicht ausfindig gemacht werden.

1290 - 1291 n. Chr der Genuese Ugolino de Vivaldo Sticht im Auftrag Karls mit Drei Schiffen der Reichsitalienischen Flotte in See. Mit an Bord Gold und Gewürze denn er hat den Auftrag das Reich des Priesterkönigs Johannes im Atlantik zu finden und diplomatische Kontakte zu knüpfen. Er und seine Flotte verschwinden 1291 spurlos. Danach herrscht Angst vor Seeschlangen kaum Jemand wagt es den Westatlantik auch nur anzusehen.

4. August 1298 n. Chr

Papst Heinric stirbt. Da sich Niemand mehr für das Amt des Papstes intressiert und nach fast 100 Jahren unbedeutender Päpste entscheidet ein Gremium römischer Geistlicher von nun an die Papstwahlen auszusetzen. Es wurde zwar nicht festgelegt wie lange jedoch gab es seither keinen neuen Papst.

Arianische Renaissance:Bearbeiten

1299 n.Chr Friedrich und Diederich die Zwillingssöhne Karls VIII. werden zu Zwillingskaisern gekrönt. Friedrich III. und sein Bruder teilen sich somit die Kaiserwürde.
1395 - 1397 n. Chr Vom römischen Hafen Ostia aus erkundet Christos der Seekundige die Ozeane im Auftrag Friedrich IV. und endeckt dabei 1397 die Neue Welt. Damit gelingt Christos was seinem Vorgänger Vivaldo mehr als 100 Jahre zuvor versuchte. Doch auch Christos gelingt es nicht das Reich des Johannes zu finden, er findet die Neue Welt (Septia)



Links:Bearbeiten

Reichsteile HRR: Regnum Francorum später Regnum GermaniaRegnum AustriaRegnum ItalicumGothien später Regnum HispanicaRegnum Gallia

Bundesstaaten des SIFR:Regnum GermaniaRegnum AustriaRegnum ItalicumRegnum HispanicaRegnum HungariaRegnum Gallia • Regnum NormanniaeRegnum HelveticumRegnum Borussianum

Sonderstatus:Königreich BritannienBenelux KonföderationReichsunion SkandinaviaTerra Venecia • Reichsinsel Korsika • Republik BurglandGroßmährenKönigreich Irland


Vorgänger Staat/Reich Regnum Italiacum Nachfolger Staat/Reich
Königreich Italien Reichsitalien
961 n. Chr - Heute

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki