FANDOM


Terra Venecia
Reichsvenetien
VenedigReichs
Flagge Wappen
Wahlspruch: Magna res libertas
Amtssprache Latein, Deutsch, Niederlatein (ähnlich Italienisch)
Hauptstadt Venedig
Regierungssitz Dogenpalast von Venedig
Staatsform Republik
Staatsoberhaupt und Regierungschef Doge von Venedig
Besondere Stattsoberhäupter Kaiser des SIFR
Währung Venezianischer Dukat Nebenwährung:Frankenmark
Gründung 12. Mai 1274
Nationalhymne Lobgesang dem Reiche
Venetia
Reichvenezien ist war seit 1225 n. Chr ein teilautonomer Handelsstaat des SIFR (Sacrum Imperium Francorum et Romanum Nationalis Germaniis) Reichsvenetien gilt als einer der unabhängigsten und geschäftstüchtigsten Mitgliedsstaaten des SIFR. Reichsvenetien ist ein Teil Italiens und wird von Reichsitalien umschloßen. Seine Mitgliedschaft im SIFR verdankt es Kaiser Friedrich II. Dieser Artikel ist Teil der Zeitlinie Constantins Entscheidung.

Reichsvenetien:Bearbeiten

Geschichte Überblick:

Reichsvenetien ist der Nachvolgerstaat der Handelsrepublik Venedig wobei sich die Transformation der venezianischen Republik eher unauffällig gestaltete. Nach jahrelangen Kriegen zwischen den Städten Venedig, Pisa, Siena und Florenz reiste Kaiser Friedrich II. im Jahr 1224 begleitet von einem sizilianischen Heer persönlich nach Florenz. Er war der Meinung dass es an der Zeit sei den stolzen Italienern zu zeigen wer König in Italien ist. Er stellte die kriegerischen Florentiner vor die Wahl; Krieg oder Frieden. Er forderte Treue von Florenz und zwang es einen Bündnisvertrag mit Venegig abzuschließen. Florenz schwort Treue gegenüber dem „Landfrieden“ Danach bereiste der Kaiser; Pisa und Siena. Er entsandte Boten nach Venedig, diese machten dem Dogen Pietro Ziani klar dass er Friedrich II. der Herr Italiens sei. Diese Drohgebärde wirkte, so knüpfte der Kaiser enge Bande in Italien. Das Bündnis von Foggia bildete nur wenige Jahre später den Grundstein eines friedlicheren Italien, Venedig tritt 1225 dem SIFR bei bleibt aber souveräne Handelsmacht. Als Handelsmacht und Teil des SIFR hatte Venetien nun besondere Handelsprivilegien. Militärisch war es aber zu einem Beistandspakt gezwungen dem Bündnis von Foggia. Das Bündnis regelte an 1230 das Venezien, Florenz, Pisa und andere italienische Stadtstaaten sich im Falle eines Krieges nicht gegen den Kaiser und das Reich richten durften. Eine Beistandsklausel gab es erst mal nicht. Erst nach Mongolenüberfällen auf Böhmen und Mähren 1241 wurde Friedrich bewusst das nur ein geeintes Bündnissystem Stärke verleiht.
Venedigum1500

Venedig um 1500 n. Chr

Daher wurde eine Beistandsklausel hinzugefügt. Diese Klausel bezog sich auf Seekriegsführung, besonders in Anbetracht sarazenischer Korsaren machte dies Sinn. Auch als Teil des SIFR behielt sich Venetien seine Stellung als Handelsmacht und festigte seine Beziehungen zu aufstrebenden deutschen Hanse, aber auch zum byzantinischen Reich. Was die Venetianer gut konnten war diplomatische Kontakte knüpfen. So blieben arabische Handelsrouten intakt während die Händler im SIFR sich mit andersgläubigen Moslems herumärgerten.
FarbenrevolteIT13Jhd

Frirppo Maguti und seine Aufständischen rebellieren gegen die neue Blaue Flagge Reichsvenetiens 1274

EndeckJohannes

Schiffe der Venetianer suchen im Auftrag Karls VIII. nach Sieben Indien 13. Jhd

Ab 1276 ist die venezianische Kriegsflotte Teil der neugegründeten Reichsitalienischen Flotte. Den Namen Reichsvenetien hatte die Republik 2 Jahre zuvor pro forma angenommen und gründete sich unter blauer Flagge neu. Dieser Traditionsbruch des Dogen Umberto Propilo wurde nicht umbedingt überall in Venetien gutgeheißen, es kam daher zu Unruhen die durch den Hochkonsul Italiens Silvion da Vulta und Sebastian Sohn von Aachen niedergeschlagen werden mussten.Dieser Aufstand wurde als "Farbenrevolte" bezeichnet. Ohne seine eigene Kriegsflotte verlor Venedig an Einfluss und ging immer engere Bande mit Reichsitalien ein. Die Venezianer wurden große Endecker und Navigatoren, Ihr Ziel war es meist Gewürzrouten zu finden. Jedoch gab es auch mehrere Versuche Sieben Indien das Land des sagenhaften Priesterkönigs Johannes zu finden. Mehrere Kaiser darunter Karl VIII. der italienischen Kaiserära entsandten Ihre venezianischen Kapitäne in die Ferne. Christos der Seekundige der Endecker der Neuen Welt (Septia) lernte sein Ha
Venedig gr

Venedig Heute

ndwerk auf einem venezianischen Handelsschiff. Damit war es lediglich ein teilautonomer Mitgliedsstaat des SIFR- Trotz seiner nun eingeschränkten Stärke gehörte Reichsvenetien im 15. Und 16. Jahrhundert zu den großen Handelsmächten Europas. Handelsrouten zu den Gewürzländern aber auch nach Nova Francorum. Venedig gab sich oft Neutral, Probleme mit den Türken sorgten aber dafür das Venedig stets auf der Hut blieb. Im Laufe der nächsten Jahrhunderte bis heute wuchs Venedigs Einfluss wieder an. In der Gegenwart bildet Venedig eine wirtschaftliche Größe auf dem Gebiet des Import/Export. Jährlich verlassen mehrere Millionen Tonnen Güter die Häfen und werden von Containerschiffen in die ganze Welt transportiert. Der Mittelmeerhandel ist heute genauso wichtig wie vor 500 Jahren. Jedoch ist Venedig heute wieder ein internationaler Bigplayer. Anders als andere Bundesstaaten des Reiches haben die Venezianer niemals Ihre Währung den venezianischen Dukaten gegen Frankenwährungen eingetauscht. Nach mehreren Versuchen seitens der Reichshauptstadt Aachen (Reichsgermanien) den Dukaten abzuschaffen fand 1946 die letzte Volksbefragung zu dem Thema statt das Ergebnis; der Dukat ist bis heute eine wichtige Währung im Außenhandel.

Links:Bearbeiten

Bundesstaaten des SIFR:Regnum GermaniaRegnum AustriaRegnum ItalicumRegnum HispanicaRegnum HungariaRegnum Gallia • Regnum NormanniaeRegnum HelveticumRegnum Borussianum

Sonderstatus:Königreich BritannienBenelux KonföderationReichsunion SkandinaviaTerra Venecia • Reichsinsel Korsika • Republik BurglandGroßmährenKönigreich Irland


Vorgänger Staat/Reich Terra Venecia Nachfolger Staat/Reich
Republik Venedig Reichsvenezien
1274 n. Chr - Heute

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki