FANDOM


2016:

SeparatistUkraine

Separatist in der Ostukraine Krise verschärft sich 2016

Die Russische Armee verstärkt ihre Aktivitäten in der Ostukraine bis Novorossiya sich der Russischen Föderation anschließt. Nun verlangt der russische Präsident Wladimir Putin ein Referendum über den Verbleib Transnistriens in der Republik Moldawien. Noch vor Beginn des Referendums besetzt das Moldawien-nahe Rumänien die Oblast Odessa. Russland sieht dies als Provokation und besetzt seinerseits Transnistrien und Teile Moldawiens, welches sich daraufhin Rumänien anschließt.


2017:

MarieLePensp

Frankreich; Marie le Pen spaltet Europa

Da die NATO seit der Isolationspolitik der USA unter Trump und dem Ausscheiden Frankreichs aus dem Bündnis nach der Wahl von Marine LePen geschwächt ist, greift sie nicht ein. Erst alls pro-russische ungarische Truppen Transsylvanian und die Süd-Slowakei besetzen werden die führenden Köpfe der NATO zum Eingriff gezwungen. Allerdings sind einige NATO Staaten dem gegenüber ablehnend und verweigern ein Mitwirken. Im Frühjahr 2018 erklärt ein Bündnis aus den verbliebenen NATO Staaten (Deutschland, Belgien, Die Niederlande, Luxemburg, Spanien, Italien, Dänemark, Polen, Tschechien, Slowakei, Slowenien Kroatien, Albanien, Griechenland, Bulgarien, Rumänien, Estland, Lettland, Litauen und Zypern) und dem Verteidigungsbündnis GUAM (Georgien, Aserbaidschan, Ukraine und Moldawien) Russland den Krieg. Russland, die Türkei, Syrien, Weißrussland und Ungarn bilden die Allianz Unabhängiger Staaten, NATO und GUAM die Koalition der Freien Welt.


2018 - 1. Jahr:

Kriegsschauplatz Kaukasus:

Im Kaukasus erobern Russland und die Türkei im Handumdrehen Georgien, Aserbaidschan und Armenien, allerdings machen Partisanen ihnen zu schaffen.

Kriegsschauplatz Mittelmeer:

Zypern wird von der Türkei besetzt, Thrakien wird zum Schauplatz blutiger Gefechte

Kriegsschauplatz Balkan:

Auf dem Balkan verkompliziert sich die Lage. Während eine Russische Offensive eine Landbrücke zu Ungarn herstellen kann, sorgt der neue Bündnispartner Serbien für Probleme mit Ungarn, welches die Vovoidina annektieren will. Die Serben wiederum verweigern jegliche Kooperation mit der Türkei. Außerdem treten nunmehr auch der Kosovo, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina und Montenegro der Koalition bei. Während die Russen in den Karpaten stecken bleiben hat Ungarn große Erfolge in Transsylvanien.

Kriegsschauplatz Osteuropa:

Russland und Weißrussland erobern die gesamte Ukraine und fallen in Polen ein. Polen, Deutschland und die Baltischen Staaten können allerdings standhalten und verhindern eine Befreiung der belagerten Stadt Kaliningrad. Ohne ihre baltische Flotte ist die russische Marine in der Ostsee unterlegen, sodass bald die Deutsche Marine St. Petersburg bombadiert.

2019 - 2. Jahr:

Kriegsschauplatz Mittelmeer:

Die türkische und russische Marine führen einen Seekrieg um die griechischen Inseln. Als türkische Truppen allerdings die bisher unberührten britischen Stationen auf Zypern angreifen, tritt Großbritannien für die Koalition in den Krieg ein.

Kriegschauplatz Balkan:

Das zweite Jahr auf dem Balkan ist geprägt von serbischen Erfolgen. Serbien gelingt die Einnahme des Kosovos, als auch die Verteidigung Ungarns gegen Kroatien. Ungarn allerdings bleibt nach einiger Zeit ebenfalls in den Karpaten stecken. Da Ungarn fast alle Truppen gegen Rumänien schickt werden die Slowakei und Slowenien bald befreit.

Kriegsschauplatz Osteuropa:

Entgegen einer Abmachung des Nordischen Rates fällt Finnland im zweiten Kriegsjahr in Karelian ein. St. Petersburg steht nun häufig unter Beschuss, wogegen auch eine russische Baltikumsoffensive nicht hilft. Polen unternimmt Offensiven gegen Weißrussland. Kalninigrad wird in der Schlacht von Kaliningrad komplett erobert, die russische Flotte beschlagnahmt.

Kriegsschauplatz Westeuropa:

Im Winter 2019 erklärt Frankreich sich als Unterstützer der Allianz und fällt in Deutschland und den Beneluxstaaten ein. Allerdings kommt die zahlenmäßig überlegene französische Armee bald ins Stocken. Zwar werden die Beneluxstaaten komplett erobert, doch konnte sich das Gros der jeweiligen Armeen über den Rhein in deutsche Gebiete flüchten. Es folgt ein Stellungskrieg, da Frankreich sich auch gegen Italien und Spanien in den Bergregionen Südfrankreichs verteidigen muss.

2020 - 3. Jahr:

Kriegsschauplatz Naher Osten:

Als türkische Truppen zu ihrer Versorgung die Ölreservoirs im Nahen Osten anzapfen, werden auch Israel und der Irak Teil der Koalition. Zudem machen Kurdische, Armenische und Tschetschenische Partisanen den Russen und Türken zu schaffen.

Kriegsschauplatz Mittelmeer:

Die Briten erobern Zypern. Griechenland drängt die Türkischen Truppen zurück in Richtung Istanbul.

Kriegsschauplatz Balkan:

Das dritte Jahr wird zum Krisenjahr für die Allianz im Balkan. Die Serbische Armee bricht mehr oder weniger ein, nachdem ungarische Truppen vertragswidrig die Vovoidina besetzen. In der Schlacht von Belgrad siegen Koalitionstruppen, damit scheidet Serbien aus dem Krieg aus.

Kriegsschauplatz Osteuropa:

Auch für Russland steht die Lage schlecht. Eine Polnisch-Rumänische Offensive mit Beteiligung ukrainischer Rebellen konnte eine Korridor an der Dnister schlagen und somit Ungarn von Russland trennen. Russland lässt Weißrussland zurück im Glauben durch die Weite des Raumes einen Vorteil zu gewinnen, wie es im Zweiten Weltkrieg getan wurde. Die Generäle der Koalition hingegen haben einen anderen Plan gefasst, sodass die Aufgabe Weißrusslands keinen taktischen Effekt für Russland bringt.

Kriegsschauplatz Westeueropa:

In der Bretagne und in Korsika kommt es zu Revolten, sodass schließlich spanische und italienische Truppen sich bei der Schlacht von Marseille vereinigen. Frankreich muss Truppen aus dem rheinischen Stellungskrieg abziehen, um den Süden zu schützen.

2021 - 4. Jahr:

Kriegsschauplatz Naher Osten:

Syrien fällt und die irakischen Truppen unterstützen die Kurden im errichten einer innertürkischen Front. Britische Truppen Landen in Syrien und verhindern eine Übernahme der Ölreservoirs durch die Türkei.

Kriegsschauplatz Kaukasus:

Abgelenkt durch den Krieg im Westen werden türkische und russische Truppen von Partisanen mit irakisch-israelischer Unterstützung vertrieben. Ein Sonderpakt der Georgier, Aserbaidschaner, Kurden, Armenier, Tschetschenen und Dagestanen zerstört die russische Armee von Innen.

Kriegsschauplatz Mittelmeer:

Istanbul wird belagert, doch noch sorgt die russische Schwarzmeerflotte für den Schutz der Türkei.

Kriegsschauplatz Balkan:

Nach dem Fall Serbiens und der Isolierung Ungarns, versuchen leztere durch einen Grabenkrieg Zeit zu erkaufen, doch die Überlegene Luftwaffe der Koalition überwindet dieses Hindernis. Ungarn zieht seine Truppen aus den besetzten Gebieten ab, um Kernungarn zu schützen.

Kriegsschauplatz Osteueropa:

Das vierte Kriegsjahr ist der Wendepunkt in Osteuropa. Die Russischen Generäle hatten erwartet durch die Taktik des weiten Raumes und die Freilegung Weißrusslands die Koalition nach Moskau zu locken. Allerdings hatte diese bereits andere Pläne geschmiedet. Nach einer Offensive in der Ukraine ist Russland sowohl von seiner Schwarzmeerflotte als auch von seinen Ölvorkommen im Kaukasus abgeschnitten. Das Gros des russischen Heeres sitzt immobil im Inland noch wartend auf die Koalitionsoffensive, die nie kam,

Kriegsschauplatz Westeueropa:

Dank der Entlastung durch die Südoffensive können die in Deutschland stationierten Belgier, Niederländer und Luxemburger wieder ihre Heimatländer zurückerobern. Eine britische Landung in den Niederlanden ermöglicht schließlich eine Nordoffensive. Paris wird in die Zange genommen. Nach der Schlacht von Amiens flieht die französische Regierung. Frankreich unterzeichnet einen Waffenstillstandsvertrag.

2022 - 5. Jahr:

Kriegsschauplatz Balkan:

Nach dem Tod Viktor Orbans bei der Bombardierung Budapests, unterzeichnet Ungarn eine Waffenstillstandsvertrag.

Kriegsschauplatz Osteuropa:

SDie russische Armee kommt nur schleppend aus ihrer Verteidigungsstellung bei Moskau. Schließlich wird Sevastopol von einer Kooperation fast aller Koalitionsmitglieder eingenommen, die Schwarzmeerflotte zerstört. Nach der Einnahme Kapitulation St. Petersburg vor der Deutschen Marine, willigt Russland zu Verträgen über einen Waffenstillstand ein.

Kriegsschauplatz Mittelmeer:

Ohne den Schutz der Schwarzmeerflotte ist Istanbul der Offensive schutzlos ausgeliefert. Koalitionstruppen stehen schon 30 km vor Ankara als die türkische Regierung ihre Kapitulation erklärt.

Friedensvertrag von Kaliningrad:

Die Kriegsparteien treffen sich am 1. Mai 2023 in Kaliningrad.

Russland mus Karelien an Finnland, die Krim und Novorossiya an die Ukraine und die Gegend um St. Petersburg an Estland übergeben.

Eine Kaukasusrepublik aus Armenien, Kurdistan, Aserbaidschan, Georgie, Dagestan und Tschetschenien wird gegründet.

Die Baltischen Staaten werden zur Baltischen Union vereinigt. Sie erhalten die ruthenisch-sprachigen Gebiete Weißrusslands.

Polen erhält Kaliningrad und West-Weißrrussland.

Frankreich muss der Bretagne die Unabhängigkeit geben. Italien erhält Savoyen und Korsika. Weiterhin wird eine Franko-Germanische Union aus Frankreich, Deutschland, den Beneluxstaaten, Liechtenstein und Österreich gegründet.

Ungarn muss militärische Beschränkungen hinnehmen und wird Teil der Slawischen Union aus Polen, der Slowakei, Slowenien, Tschechien und Weißrussland

Moldawien, inklusive Transnistrien und Odessa werden Teil Rumäniens.

Der europäische Teil der Türkei wird zwischen Bulgarien und Griechenland geteilt.

Kroatien, Serbien und Bosnien werden zur Föderalen Union Serbokroatien.

Der Kosovo wird Teil Albaniens.

Nachwirkungen:

Das Unions-System wird eventuell auf ganz Europa angewendet. So bilden sich neben der Baltischen, Frankogermanischen, Slawischen und Serbokroatischen auch die Skandinavische, Iberische, Hellenische und Walachische Union.

Russland und die Türkei führen Reformen für mehr Demokratie durch.

Die Europäischen Unionen gründen ein gemeinsames Verteidigungsbündnis ohne Amerikanische oder Russische Beteiligung.


FlagUSA
Zeitlinien Kalter Krieg und 3. Weltkrieg
FlagSowjetun

3. Weltkrieg ZDF Version | Die Rache von Chiwa | Augustputsch in Moskau | Rosa's Deutschland | Die Sowjet-Förderation | 3. Weltkrieg (Ukraine War) | Die Rache des Totgeglaubten | 3.Weltkrieg (Der Größte Krieg der Menschheit) | 3. Weltkrieg und europäische Weltreiche | Die Rote Allianz | Nordkoreanischer Anschlag auf die USA und 3. Weltkrieg | 1983: Tag des Jüngsten Gerichts | Die Jahre der Wandlung 2015-2021 | Die Drei Staaten Lösung | ENB Reihe | Die 8. Plage | Dutschkes Weg | 2015 Zukunft ist Heute | Die grüne Flut | Der Kult von 1919 | Das Syndrom | Völkerkrieg (3. Europäischer Krieg) | Armdrücken der Völker | Der Aufstieg Nordkoreas | Die Mauer 2000 | Fallout Zeitlinie | Guevaras Erfolg | Washington in Dunkelheit | Der 4. deutsche Staat | Die Katastrophe von Berlin | Way to Mars | Alarmstufe Rot 1 - 2 | Tiberium Reihe | Das Jahr 2000 | Der Halifax Frieden | Superman: Red Son | Watchmen