FANDOM


Der Warschauer Pakt war ein Militärbündnis des Vereinigten Königreichs, Frankreichs und der Sowjetunion, welches gegen das Großdeutsche Reich und Italien gerichtet war.

Der Bündnisertrag wurde am 24. August 1939 in der polnischen Hauptstadt Warschau durch die Außenminister Winston Churchill (für Großbritannien), Georges Bonnet (für Frankreich) und Maxim Litwinow (für die Sowjetunion) und im Beisein der Regierungschefs Clement Attlee, Édouard Daladier und Josef Stalin unterzeichnet.


Eigentlicher Inhalt des Vertrages war ein Defensivbündnis gegen Deutschland, das alle Vertragsparteien im Falle einer neuerlichen deutschen Aggression zur gegenseitigen Unterstützung verpflichtete.

Heftigster Streitpunkt war das von Stalin geforderte Durchmarschrecht für sowjetische Truppen durch Polen, was die Polen als Verletzung ihrer Souveränität betrachteten und lange Zeit vehement ablehnten.

VorgeschichteBearbeiten

Die Westmächte hatten lange versucht, Hitler durch eine Beschwichtigungspolitik (Appeasement) von kriegerischen Schritten fernzuhalten. Immer wieder hatte dieser beteuert, nur das durch den Vertrag von Versailles verursachte Unrecht gegenüber Deutschland korrigieren, aber darüber hinaus keine Expansion anstreben zu wollen. Man glaubte ihm zunächst. Das Münchener Abkommen über die Abtretung des Sudetenlandes bedeutete zugleich den Höhepunkt und das Ende des Appeasement. In Großbritannien mehrten sich die kritischen Stimmen. Premierminister Chamberlain ließ für den März 1939 Wahlen ansetzen, um seine Politik bestätigen zu lassen.

Derweil rüstete Hitler weiter auf. Am 15. März schließlich marschierten deutsche Truppen in die Rest-Tschechei ein und riefen das Protektorat Böhmen und Mähren aus. Am 16. März fand die Wahl statt.

Sie brachte einen erdrutschartigen Sieg der Labour-Partei, die bereits seit dem Spanischen Bürgerkrieg die Beschwichtigungspolitik abgelehnt hatte. Ihr Führer Clement Attlee wurde zum Premierminister ernannt und bildete ein Kabinett, dem auch Konservative angehörten, darunter Winston Churchill, der Außenminister wurde.

Verlauf der VerhandlungenBearbeiten

Am 15. April begannen die ersten Gespräche in Moskau zwischen dem britischen Botschafter und dem sowjetischen Außenminister über „die Schaffung einer gemeinsamen Front zu gegenseitigen Hilfeleistung zwischen Großbritannien, Frankreich und der UdSSR“.

Durch den Regierungswechsel in Großbritannien kamen die Verhandlungen gut voran. Lediglich das von der Sowjetunion geforderte unbeschränkte Durchmarschrecht durch Polen war lange Zeit ein Konfliktpunkt. Churchill vermittelte schließlich den Kompromiss, dass die Sowjetunion nur im Fall einer "absehbaren deutschen Aggression" ohne Genehmigung polnisches Territorium passieren dürfe, außerhalb davon jedoch nur auf Bitten der polnischen Regierung.

Die Polen stimmten dieser Formel unter formellem Protest und starkem britischem Druck zu, empfanden sie jedoch als faulen Kompromiss. Denn in dem Vertrag fehlte eine Definition, was denn unter einer "absehbaren deutschen Aggression" zu verstehen sei und wer diese Feststellung zu treffen hatte.

Am 11. August begannen dann die militärischen Verhandlungen zwischen Admiral Rainald Drex, General Aimé Doumenc und Marschall Kliment Woroschilow in Warschau. Die sowjetische Führung bot dabei eine Million Soldaten, 5000 Stück schwere Artillerie, 9500 Panzer und bis zu 5500 Kampfflugzeuge und Bomber an, um die polnische Westgrenze gegen eine Aggression Deutschlands zu schützen.

FolgenBearbeiten

Der Warschauer Pakt konnte eine weitere Ausbreitung des Großdeutschen Reiches verhindern. Durch das Bündnis musste Hitler seine Kriegspläne aufgeben, begann jedoch ein verhängnisvolles Wettrüsten mit den Vertragsstaaten, das die deutsche Wirtschaft zusätzlich belasten sollte und schließlich zu ihrem Zusammenbruch führte.

Das Durchmarschrecht nutzte die Sowjetunion aus, nachdem der Danziger Senat den Anschluss an das Großdeutsche Reich am 30. März 1945 verkündet hatte. Die Sowjets befestigten die polnische Westgrenze und begannen langsam, die polnische Republik zu unterminieren, bis schließlich 1952 eine kommunistische Regierung an die Macht kam.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki